Studie der Bertelsmann-Stiftung

Studie: Diese öffentlichen Investitionen stärken Wachstum und Wohlstand

+
Die größten Wachstumseffekte haben der Studie zufolge Mehrausgaben für Kitas und Ganztagsschulen.

Investitionen in öffentliche Einrichtungen bringen laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung Wachstum, Beschäftigung, Wohlstand und langfristig auch höhere Staatseinnahmen.

Öffentliche Investitionen bringen Wachstum, Beschäftigung, Wohlstand und langfristig auch höhere Staatseinnahmen. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie der Bertelsmann-Stiftung. Die größten Wachstumseffekte hätten demnach Mehrausgaben für Kitas und Ganztagsschulen.

Der Studie liegt eine Modellrechnung zugrunde, die eine dauerhafte Steigerung der Investitionen in Bildung, Wohnungsbau und Infrastruktur simuliert. Würden Haushaltsüberschüsse für Ausgaben in diesen Bereichen genutzt, anstatt damit etwa Staatsschulden abzubauen, würde das Bruttoinlandsprodukt demnach deutlich steigen und die Zahl der Arbeitslosen und Geringverdiener abnehmen.

Auf lange Sicht würde dies sogar zu höheren Steuerüberschüssen führen, die dann zur Schuldentilgung genutzt werden könnten. "Stabile Staatsfinanzen und Investitionen in die Zukunft müssen kein Widerspruch sein", erklärte Manuela Barisic, Wirtschaftsexpertin der Bertelsmann-Stiftung. "Fiskalische Spielräume sollten deshalb zur Stärkung öffentlicher Investitionen genutzt werden", forderte Barisic.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.