Diesel-Affäre beim Autobauer

Diesel-Skandal bei Audi: Anklage gegen weitere Mitarbeiter

Zwei junge Männer arbeiten im Audi-Werk an einem Fahrzeug.
+
Im Diesel-Skandal sind weitere Manager von Audi angeklagt.

Bald startet im Diesel-Skandal der Prozess gegen den Ex-Audi-Chef Rupert Stadler. Jetzt wird gegen vier weitere Audi-Mitarbeiter Anklage erhoben.

Neckarsulm – Am 30. September soll der Betrugsprozess gegen den früheren Audi-Chef Rupert Stadler in der Diesel-Affäre starten. Mit ihm stehen drei weitere Angeklagte vor Gericht. Doch die Ermittler arbeiten weiter – und jetzt werden vier weitere Männer angeklagt, einer davon aus Neckarsulm. Das berichtet echo24.de*.

Demnach hat die Staatsanwaltschaft München II wegen des Dieselskandals Anklage gegen vier weitere Personen erhoben. Konkret geht es um drei Ex-Vorstände und den langjährigen Dieselmotorenchef. Letzterer soll dafür verantwortlich sein, dass in die Motoren von Autos von Audi, VW und Porsche unzulässige Softwarefunktion eingebaut worden war. Hunderttausende Autos waren betroffen, doch die Vorwürfe gehen noch weiter. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare