Suche nach Ursache geht weiter

Zahl der Waldbrand-Toten in Griechenland steigt weiter: 91 Opfer

Zahl der Waldbrand-Toten in Griechenland steigt weiter: 91 Opfer
Vereinbarung zur Flüchtlingsrücknahme mit Griechenland steht
Politik
Vereinbarung zur Flüchtlingsrücknahme mit Griechenland steht
Vereinbarung zur Flüchtlingsrücknahme mit Griechenland steht
Happy End nach Drama-Jahren? Athen verlässt Rettungsschirm
Happy End nach Drama-Jahren? Athen verlässt Rettungsschirm
Nach Bombendrohung in Condor-Maschine: Rückflug am Abend
Nach Bombendrohung in Condor-Maschine: Rückflug am Abend
Nur im Fußball vereint: Iraner und Israeli Team-Kollegen
Nur im Fußball vereint: Iraner und Israeli Team-Kollegen

Arbeitslosigkeit in Griechenland sinkt unter 20 Prozent

Athen (dpa) - Die Arbeitslosigkeit in Griechenland ist erstmals seit sieben Jahren unter 20 Prozent gefallen. Im Mai 2018 betrug die Erwerbslosenquote 19,5 Prozent, wie das griechische Statistikamt (Elstat) mitteilte.
Arbeitslosigkeit in Griechenland sinkt unter 20 Prozent

Flüchtlingsabkommen mit Griechenland könnte zeitnah kommen

Migranten, die bereits in einem anderen EU-Land Asyl beantragt haben, aber dennoch nach Deutschland kommen, sollen dorthin zurückgeschickt werden. Mit Spanien hat man sich darauf bilateral geeinigt. Mit Griechenland könnte eine ähnliche Regelung …
Flüchtlingsabkommen mit Griechenland könnte zeitnah kommen

Griechen finden immer noch Waldbrandopfer

Mit Löschflugzeugen hat die Feuerwehr die Brände in Griechenland weitgehend unter Kontrolle gebracht. Doch das Drama dauert für die Menschen an. Noch sind nicht alle Opfer identifiziert.
Griechen finden immer noch Waldbrandopfer

Flammeninferno bei Athen: Zahl der Opfer steigt

Trauer und Verzweiflung in Griechenland - und auch die Wut der Überlebenden ist groß. Die Menschen fragen sich, wieso das Land so schlecht auf solch eine Brandkatastrophe vorbereitet war.
Flammeninferno bei Athen: Zahl der Opfer steigt

Feuerinferno nahe Athen - mindestens 74 Tote

Nach dem verheerenden Waldbrand östlich von Athen steht die Zahl der Opfer noch nicht abschließend fest. In der völlig zerstörten Region durchkämmen Rettungskräfte hunderte abgebrannte Häuser. Bislang sind 74 Opfer bestätigt, weitere werden …
Feuerinferno nahe Athen - mindestens 74 Tote

Flüchtlinge haben neues Hauptziel: Spanien statt Italien

Der Trend hat sich abgezeichnet: Spanien hat Italien als Hauptziel für Flüchtlinge abgelöst. Die Populisten-Regierung in Rom hat wenig Grund, von ihrem Anti-Migrationskurs abzurücken.
Flüchtlinge haben neues Hauptziel: Spanien statt Italien

Griechenland-Rettung vor dem Abschluss

Noch eine letzte Nachtsitzung, dann war das Paket geschnürt: Der Euro-Rettungsschirm für Griechenland wird eingeklappt - verbunden mit großen Hoffnungen für das Krisenland.
Griechenland-Rettung vor dem Abschluss

Zähes Ringen um letztes Hilfspaket für Griechenland

Es sind Griechenland-Rettungsverhandlungen - doch die Finanzminister gehen geradezu in Hochstimmung in die Eurogruppe. Aber dann zieht sich die Sache doch wieder in die Länge.
Zähes Ringen um letztes Hilfspaket für Griechenland

EU-Kommissar: Griechenland kann auf eigenen Füßen stehen

Brüssel (dpa) - Die Bundesregierung und die EU-Kommission zählen auf einen Abschluss der Griechenlandhilfen im Sommer. "Es ist Zeit, dass Griechenland auf eigenen Füßen steht", sagte EU-Finanzkommissar Pierre Moscovici in Brüssel.
EU-Kommissar: Griechenland kann auf eigenen Füßen stehen

Verletzte und Festnahmen nach Demonstrationen in Skopje

Der Streit zwischen Athen und Skopje um den Staatsnamen Mazedonien oder Nord-Mazedonien lässt sich auf höchster Ebene leicht lösen. Doch Nationalisten auf beiden Seiten finden sich damit nicht ab.
Verletzte und Festnahmen nach Demonstrationen in Skopje

Griechenland und Mazedonien legen Namensstreit bei

Die linken Regierungschefs in Skopje und Athen sind über ihre Schatten gesprungen. Das Abkommen steht. Dennoch ist der Zwist um den Namen Mazedoniens noch nicht ausgestanden. Auf beiden Seiten wird Widerstand gegen das Abkommen organisiert.
Griechenland und Mazedonien legen Namensstreit bei

Tsipras wirbt vor Euro-Treffen für Schuldenerleichterungen

Berlin/Athen (dpa) - Griechenlands Regierungschef Alexis Tsipras wirbt vor dem möglicherweise entscheidenden Eurogruppen-Treffen erneut für Schuldenerleichterungen für sein Land.
Tsipras wirbt vor Euro-Treffen für Schuldenerleichterungen

Athener Parlament billigt abermal ein großes Sparprogramm

Griechenland ist auf der Zielgeraden, um aus den Hilfsprogrammen entlassen zu werden. Athen will nicht mehr das Problem Europas sein. Doch ausgerechnet diese letzten Meter sind schmerzhaft.
Athener Parlament billigt abermal ein großes Sparprogramm

Griechische Taxifahrer streiken

In Griechenland dürfen Mietwagen jetzt auch für einfache Fahrten angeboten werden. Urlaubern kommt die neue Regelung entgegen. Doch die einheimischen Taxifahrer reagieren mit einem 24-stündigen Streik.
Griechische Taxifahrer streiken

Letztes Sparpaket? - Athen vor Abschluss des Hilfsprogramms

Griechenland strebt aus der Schuldenkrise heraus. Zwar steht noch einmal ein großes Sparprogramm auf der Tagesordnung, doch die sogenannten Primärüberschüsse wachsen.
Letztes Sparpaket? - Athen vor Abschluss des Hilfsprogramms