„Boss“

Katja Krasavice - Follower finden Foto toll

Katja Krasavice kann es nicht lassen.

  • Katja Krasavice (23) gibt sich auf Instagram gern freizügig, beinahe täglich postet sie Foto mit viel Haut.
  • Ihre Karriere hat die Influencerin auf YouTube gestartet.
  • Die Blondine hat sich selbst zur „Boss Bitch“ ernannt und gibt sich Kämpferisch.   

München - Katja Krasavice ist eine der erfolgreichsten Social-Media-Stars in Deutschland. Über zwei Millionen Fans folgen der Blondine allein auf Instagram. Katja Krasavice provoziert mit Rap-Songs und präsentiert sich am liebsten ohne Klamotten.

Wer sich durch ihren Instagram-Account scrollt, glaubt schnell jeden Zentimeter, aber auch fast wirklich jeden Zentimeter der gebürtigen Tschechin zu kennen.

Auf einem aktuellen Insta-Foto hat sich Katja Krasavice passend zur Jahreszeit in eine dicke fette rote Nikolaus-Jacke gepackt. In Waffenschein-pflichtigen roten Highheels hat sich die 23-Jährige draußen auf einem Parkplatz knipsen lassen. Mit einem verführerischen Blick und knallroten dicken Lippen guckt Krasavice in die Kamera. Ihre rote Jacke glitzert lackartig im Blitzlicht.

Besonderes heiß: Die Blondine steht offenbar ohne Höschen oder Hose im Freien. Die Jacke endet an der Hüften. Neben den endlos gebräunten Beinen ist ALLES zu sehen. Katja Krasavice wird von einem Fan prompt in den Kommentaren neben vielen Flammen-Emojies zu „Santa Katja“ erhoben. In einem Kommentar heißt es „bin extrem angegeilt“. 

Ob die 23-Jährige tatsächlich nichts unten herumträgt? Die Aufnahme lässt kaum Platz für Fantasie. Ihre Follower feiern das Foto auf Instagram. Die Wünsche ziemlich eindeutig und alles andere als jugendfrei. Diesmal wurde die Influencerin allerdings nicht, wie bei ihrem Foto aus dem Wald, von Rentnern überrascht

Katja Krasavice rührt mit dem scharfen Foto frivol die Werbetrommel für ihre erste Tour mit ihrem Album. „Wer hat sich schon Tickets für die Boss Bitch Tour gesichert?“, schreibt sie zum Instagram-Post. Elf Auftritte sind im März 2020 in mehreren Städten in Deutschland und Österreich  geplant. Ob sich der Post positiv auf den Verkauf auswirkt, bleibt abzuwarten. Auf einen Restaurant-Post von Katja Krasavice reagierten ihre Fans zuletzt nur ziemlich vulgär. Für einen Post, auf dem die Blondine lediglich Atemschutz-Masken trug, musste Katja Krasavice dagegen einigen gegenwind einstecken.

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare