Bekenntnis auf YouTube

JP Kraemer gesteht: Sein erstes Geld verdiente er mit fragwürdigen Autoteilen

JP Kraemer vor einem BMW (Symbolbild).
+
JP Kraemer hat nun verraten, wie er sein erstes Geld verdient hat (Symbolbild).

Zum Firmenimperium des Dortmunder Tuners Jean Pierre „JP“ Kraemer gehört inzwischen sogar ein Burger-Restaurant. Doch nun hat er gestanden, wie er sein erstes Geld verdiente.

Dortmund – Wenn der Dortmunder Tuner Jean Pierre „JP“ Kraemer ein neues Video auf YouTube hochlädt, dann ist das Interesse groß. Meistens geht es um aufgemotzte Autos – doch nicht in jedem Fall. Gelegentlich veröffentlicht der 40-Jährige auch sogenannte Frage-Antwort-Videos, in denen er immer wieder intime Einblicke in sein Leben gewährt. In einer der neuesten Episoden gesteht JP Kraemer nun, womit er sein erstes Geld verdient hat, wie 24auto.de berichtet.

Ein Fan will wissen, was JP Kraemer beispielsweise von gefälschten Felgen und gefälschten Klamotten halte. Der Dortmunder Tuner guckt etwas verlegen zur Seite. „Jetzt muss ich vorsichtig sein“, sagt der YouTube-Star. „Ich hab mein erstes Geld verdient mit gefälschten Felgen – mit Sidney zusammen.“ Jetzt allerdings sehe er die Dinge ganz anders, erzählt der Tuner. Inzwischen verurteile er Fälschungen. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare