Triumph in der Abfahrt

Ski alpin: Sieg in Österreich! Dreßen-Wahnsinn geht weiter

Ski alpin: Thomas Dreßen jubelt im Ziel von Saalbach-Hinterglemm.
+
Ski alpin: Thomas Dreßen jubelt im Ziel von Saalbach-Hinterglemm.

Thomas Dreßen ist in der Form seines Lebens. Bei der Abfahrt in Saalbach-Hinterglemm holte sich der deutsche Speed-Spezialist den nächsten Sieg.

Saalbach-Hinterglemm - Thomas Dreßen aus Mittenwald dominiert die Abfahrts-Szene im Ski Weltcup. Am Donnerstag feierte Dreßen im österreichischen Saalbach-Hinterglemm seinen zweiten Sieg in Folge.

Gut zehn Tage nach seinem Heimerfolg auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen holte Dreßen in Saalbach-Hinterglemm seinen dritten Saisonsieg.

Dreßen ging mit der Startnummer 13 ins Rennen, erwischte im oberen Teil viele Schläge und verlor Zeit auf den bis dahin führenden Beat Feuz. 

Emotionale Rückkehr an den Ort des Weltcup-Debüts

Ab dem Mittelsektor spielte Dreßen seine Stärken in der Gleitpassage auf, fand eine hervorragende Linie und brachte mit einem furiosen Finish sieben Hundertstel Vorsprung ins Ziel. Der 26-Jährige stand fassungslos im Ziel und war wegen des Zeitverlustes im oberen Teil selbst überrascht von seinem nächsten Weltcupsieg.

Für Dreßen war es eine erfolgreiche Rückkehr an den Ort, an dem er 2015 als 21-Jähriger sein Debüt im Weltcup gab.

Ski alpin: Auf Dreßen folgt Schweizer Block

Hinter Dreßen kamen mit Feuz, Mauro Caviezel, Carlo Janka und Niels Hintermmann gleich vier Schweizer ins Ziel. Das komplette Ergebnis aus Saalbach-Hinterglemm

Am Freitag wird der Ski-Alpin-Weltcup in Saalbach-Hinterglemm mit einem Super-G fortgesetzt. Die beiden Speed-Rennen waren eigentlich als Olympia-Tests in Yanqing geplant. Wegen des Ausbruchs des Coronavirus in China aber wurden sie kurzfristig nach Saalbach verlegt.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare