Italien-Rundfahrt

Hart holt 20. Giro-Etappe - Hindley jetzt im Rosa Trikot

Endspurt
+
Tao Geoghegan Hart (r) setzte sich im Schlussspurt gegen Jai Hindley durch. Foto: Marco Alpozzi/LaPresse/AP/dpa

Sestrière (dpa) - Der Giro d'Italia wird zu einem Sekundenduell zweier als Außenseiter gestarteter Radprofis.

Der britische Ineos-Fahrer Tao Geoghegan Hart gewann die 190 Kilometer lange Bergetappe von Alba nach Sestrière. Der 25-Jährige besiegte im Schlusssprint Jai Hindley vom Team Sunweb und liegt nun vor dem abschließenden Zeitfahren in Mailand gleichauf mit dem australischen Widersacher, der am Schlusstag im Rosa Trikot starten wird.

Hindleys Teamkollege Wilco Kelderman (Niederlande) wurde erneut abgehängt und verlor das Trikot des Gesamtführenden. Er hat vor dem Finale einen Rückstand von 1:32 Minuten.

Hart und Hindley haben bisher bei keiner der drei großen Landesrundfahrten (Giro, Vuelta, Tour de France) einen Top-15-Platz belegt. Beim 15,7 Kilometer langen Kampf gegen die Uhr können sich die beiden Profis mit dem größten Erfolg ihrer bisherigen Laufbahn belohnen. Die ursprünglich als Favoriten gestarteten Geraint Thomas (Sturz), Simon Yates und Steven Kruijswijk (jeweils positiver Corona-Test) sind beim Giro längst ausgeschieden.

Die 20. und zugleich vorletzte Etappe war aufgrund der Corona-Pandemie geändert worden und führte nicht durch Frankreich. Die in der ursprünglichen Streckenführung vorgesehenen Anstiege zum Colle dell'Agnello und auf den Col de l'Izoard wurden nicht überquert. Stattdessen ging es dreimal hinauf nach Sestrière, wo das Teilstück auf 2035 Metern endete.

© dpa-infocom, dpa:201024-99-66453/4

Homepage des Giro d'Italia

Mannschaften beim Giro

Strecke des Giro

Live-Resultat auf Giro-Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare