Sprintrennen in Kontiolahti

Biathlon: Peiffer stürmt aufs Podium, Herrmann wird beste deutsche Dame

Biathlon: Arnd Peiffer zeigte eine starke Vorstellung im Sprint.
+
Biathlon: Arnd Peiffer zeigte eine starke Vorstellung im Sprint.

Der Weltcup 2020/21 im Biathlon wurde am Donnerstag mit zwei Sprintrennen in Kontiolahti fortgesetzt. Bei den Herren lief Arnd Peiffer aufs Podest, Denise Herrmann zeigte bei den Damen eine gute Vorstellung.

Kontiolahti - Nach einer kurzen Pause ging es weiter im Weltcup 2020/21 im Biathlon. Am Donnerstag standen im finnischen Kontiolahti zwei Sprintrennen auf dem Programm, dabei haben die deutschen Biathleten das nächste Podest eingefahren. Bei den Herren glänzte Arnd Peiffer, bei den Damen lief Denise Herrmann unter die besten Fünf.

Hanna Öberg hat den zweiten Sprint innerhalb von vier Tagen gewonnen und ist derzeit die Dominatorin im Weltcup 2020/21 im Biathlon. Wie bereits beim Sprint am Sonntag setzte sich die Schwedin auch am Donnerstag in Kontiolahti über 7,5 Kilometer durch und baut ihre Führung im Gesamtweltcup der Damen weiter aus.

Biathlon im Liveticker: Die Staffel der Herren und die Verfolgung der Damen am Sonntag
Biathlon am Samstag: Starke deutsche Damen-Staffel läuft aufs Podest, Doll wird Fünfter

Biathlon in Kontiolahti: Herrmann läuferisch nicht in Bestform

Öberg blieb erneut ohne Fehler bei zwei Schießeinheiten und zeigte der Konkurrenz läuferisch die Grenzen auf. Zweite wurde die fehlerfreie Französin Anais Chevalier-Bouchet aus Frankreich vor Öbergs Schwester Elvira, die trotz eines Fehlers aufs Podest lief.

Beste Deutsche beim dritten Rennen im Weltcup-Kalender 2020/21 der Damen wurde Denise Herrmann. Erst der letzte Schuss ging bei Herrmann daneben, läuferisch war sie nicht so schnell, wie man es von ihr eigentlich kennt. Dennoch lief Herrmann ein ordentliches Rennen und wurde mit einem Rückstand von 47,6 Sekunden Fünfte.

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2020/21

(von links): Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Karolin Horchler gewannen bei der WM 2020 in Antholz Silber in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
Denise Herrmann: Geburtsdatum: 20.12.1988; Skiclub: WSC Erzgebirge Oberwiesenthal; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Verfolgung 2019, Vize-Weltmeisterin 2020, Gewinn des Sprintweltcups 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 3.
Karolin Horchler: Geburtsdatum: 09.05.1989; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Gesamtsiegerin im IBU-Cup 2017/18, Vizeweltmeisterin in der Staffel 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 37.
Franziska Preuß: Geburtsdatum: 11.03.1994; Skiclub: SC Haag; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin in der Verfolgung 2015, Weltmeisterin in der Staffel 2015; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 6.
Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2020/21

Franziska Preuß lag zwischenzeitlich auf Podestkurs, war läuferisch erneut stark, schoss dann aber stehend zwei Fehler, wurde 16. und geht mit 1:13 Minuten Rückstand in den Verfolger am Sonntag.

Biathlon: Alle Termine und Ergebnisse zum zweiten Weltcup in Kontiolahti

Die Ergebnisse des Sprints vom Donnerstag sind dann die Ausgangslage für den Verfolger. Die Rückstände werden mit in das Verfolgungsrennen der besten 60 Athletinnen genommen.

Biathlon in Kontiolahti: Schneider verpasst den Verfolger

Entsprechend schwerwiegend sind die zwei Minuten Rückstand, die Maren Hammerschmidt mit ins Rennen am Sonntag nimmt. Vanessa Hinz schoss nur einen Fehler, lag im Ziel aber dennoch knapp 90 Sekunden auf die Siegerin zurück. Knapp hinter Hinz kam Janina Hettich ins Ziel. Sophia Schneider verpasste in ihrem zweiten Weltcuprennen die besten 60 und damit den Verfolger,

Am Samstag geht es mit dem Weltcup in Kontiolahti weiter. Zunächst starten die Herren im Verfolger, die Damen laufen anschließend in der Staffel. chiemgau24.de ist bei beiden Rennen ab 12:45 Uhr im Liveticker mit dabei.

Biathlon: Das Ergebnis zum Sprint der Damen

1. Hanna Öberg (Schweden)21:11.5 Minuten / 0 Strafrunden
2. Anais Chevalier-Bouchet (Frankreich)+ 9,6 Sekunden / 0
3. Elvira Öberg (Schweden)+ 27,9 / 1
4. Marte Olsbu Roieseland (Norwegen)+ 33,8 / 1
5. Denise Herrmann (Deutschland)+ 47,6 / 1

Hier geht es zum kompletten Ergebnis

Biathlon: Peiffer stürmt aufs Podest, Johannes Thingnes Boe geschlagen

Der Sieger des zweiten Sprints im Biathlon-Weltcup 2020/21 heißt wieder Boe, aber nicht Johannes Thingnes. Tarjei Boe feierte im Sprint von Kontiolahti über 10 Kilometer einen klaren Erfolg. Zweiter wurde Arnd Peiffer aus dem deutschen Team, der 13,9 Sekunden hinter dem Norweger lag. Boes Bruder Johannes Thingnes wurde Dritter.

Biathlon in Kontiolahti: So sehen Sie den zweiten Weltcup in Finnland live im TV, Livestream und Liveticker

Während Tarjei Boe und Peiffer ohne Fehler und damit ohne Strafrunde bei zwei Schießeinheiten durchkamen, musste Johannes Thingnes eine Strafrunde laufen und konnte seinen Auftaktsieg nicht wiederholen.

Biathlon: Peiffer und Boe glänzen auf der Strecke

Boe und Peiffer hingegen waren auch auf der erneut schlecht präparierten Strecke schnell unterwegs, trafen alle Scheiben und konnten sich im Ziel bejubeln lassen. Peiffer lief die fünftschnellste Zeit, T. Boe die zweitschnellste Zeit. Der Schwede Martin Ponsilouma war der schnellste Athlet in der Loipe. Johannes Thingnes Boe bleibt im Gesamtweltcup an der Spitze. Biathlon: Die Gesamtwertung und die Einzelwertungen bei den Herren

„Ich bin etwas zu aggressiv angegangen und umso erleichterter, dass ich fehlerfrei durchgekommen bin. Ich fühle mich richtig wohl derzeit“, sagte Peiffer im Ziel.

Biathlon: Doll knackt die WM-Norm

Ein starkes deutsches Mannschaftsergebnis komplettierten Erik Lesser und Benedikt Doll. Doll schoss nur einen Fehler, hatte im Ziel 50 Sekunden Rückstand und knackte mit dem achten Platz die WM-Norm. Lesser, der bereits für die WM qualifiziert ist, schoss stehend zwei Fehler, hatte 1:05 Minuten Rückstand und wurde 16.

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

(von links): Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn und Erik Lesser gewannen bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz die Bronzemedaille in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
Arnd Peiffer: Geburtsdatum: 18.03.1987 ; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Olympiasieger 2018 im Sprint, Weltmeister 2011 im Sprint, Weltmeister 2019 im Einzel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 11.
Benedikt Doll: Geburtsdatum: 24.03.1990 ; Skiclub: SZ Breitnau; Größte Erfolge: Weltmeister im Sprint 2017, Bronzemedaille bei Olympia 2018 in Verfolgung und Staffel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 8.
Philipp Horn: Geburtsdatum: 08.11.1994; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Bronzemedaille bei der WM 2020 mit der Staffel, Deutscher Meister im Massenstart 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 18.
Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Johannes Kühn (28., +1:24 Minuten) musste zwei Strafrunden laufen, Roman Rees (27., +1:23) eine und Lucas Fratzscher (54., +2:15) ebenfalls zwei. Die drei Deutschen verpassten die Top-Platzierungen deutlich, sind aber am Samstag mit dabei.

Biathlon: Das Ergebnis zum Sprint der Herren

1. Tarjei Boe (Norwegen)24:03.7 / 0 Strafrunden
2. Arnd Peiffer (Deutschland)+13,9 Sekunden / 0
3. Johannes Thingnes Boe (Norwegen)+ 29,4 / 1
4. Benjamin Weger (Schweiz)+ 35,9 / 0
5. Erlend Bjoentegaard (Norwegen) + 44.0 / 0

Hier geht es zum offiziellen Ergebnis

Die Ergebnisse des Sprints vom Donnerstag sind dann auch die Ausgangslage für den Verfolger am Samstag. Die Rückstände werden mit in das Verfolgungsrennen der besten 60 Athleten genommen.

Biathlon: Der Sprint der Damen im Liveticker

17:39: Sophia Schneider schießt stehen leider drei Fehler und wird den Verfolger verpassen. Am Samstag steht dann die Staffel der Damen an.

17:36: Eckhoff ist Achte, damit wird Herrmann das Rennen als Fünfte beenden. Preuß ist jetzt 16., Hinz 32. und Hettich 38.

17:33: Janina Hettich ist mit knapp zwei Minuten Rückstand derzeit 36. im Ziel.

17:31: Sophia Schneider schießt in ihrem zweiten Weltcuprennen einen Fehler liegend. Läuferisch macht sie einen guten Eindruck. Sollte sie stehend fehlerfrei bleiben, könnte das für den Verfolger am Sonntag reichen.

17:29: So, jetzt entscheidet sich dieses Rennen. Tiril Eckhoff kommt zum Stehendschießen. Und wieder wird der Norwegerin der Stehendanschlag zum Verhängnis, das sind zwei Fehler. Damit ist das Podest unmöglich.

17:27: Janina Hettich schießt insgesamt einen Fehler, ist läuferisch aber deutlich zurück und 33. nach dem ersten Schießen.

17:25: Läuferisch ist Eckhoff gewohnt schnell und nah dran an Hanna Öberg. Es kommt aber noch das Stehendschießen, die Achillesferse von Eckhoff.

17:23: Oha, noch ist das Podest nicht vergeben. Mit der Startnummer 88 liegt Tiril Eckhoff nach dem Liegendschießen auf dem sechsten Platz. Da geht noch was.

17:21: Denise Herrmann wird heute beste Deutsche werden, sie ist derzeit Fünfte im Ziel. Preuß ist 15., Hinz 28. Aber noch sind einige Damen auf der Strecke.

17:18: Elvira Öberg läuft trotz eines Schießfehlers auf dem dritten Rang ein und wird das Podest hier wohl komplettieren. Hanna Öberg führt vor Anais Chevalier-Bouchet und ihrer Schwester Elvira.

17:15: Dass Denise Herrmann läuferisch nicht in Bestform ist, unterstreicht die Zwischenzeit von Elvira Öberg. Sie hat wie die Deutsche insgesamt einen Fehler geschossen, liegt aber klar vor Herrmann.

17:12: Vanessa Hinz kommt auch nicht ohne Fehler durch, die deutschen Damen schießen zu viele Fehler. Einer ist das stehend, damit fällt sie auch im Hinblick auf den Verfolger zurück.

17:10: Elvira Öberg wird ihre Schwester nicht von der Spitze verdrängen, da sie stehend einen Fehler geschossen hat. Dennoch wird das ein Top-Resultat.

17:08: Denn Hanna Öberg ist im Ziel und liegt 9,6 Sekunden vor Chevalier-Bouchet. Öberg wird wohl ihr zweites Rennen in Serie gewinnen. Herrmann ist damit raus aus den Podesträngen.

17:05: Vanessa Hinz schießt liegend fehlerfrei, ist läuferisch aber deutlich hinter der Spitze zurück. Im Ziel führt Chevalier-Bouchet vor Roieseland, Herrmann ist noch Dritte. Das wird sich aber gleich ändern.

17:03: Elvira Öberg, Schwester von Hanna, steht ihrer älteren Schwester in nichts nach, trifft liegend und ist fast gleichauf mit Hanna.

17:01: Hammerschmidt hat fast zwei Minuten Rückstand im Ziel. Für heute ist das kein Beinbruch. Allerdings hat das unmittelbare Konsequenzen für den Verfolger am Sonntag. Da nehmen die Athletinnen ihren Rückstand von heute mit auf die Strecke.

16:59: Ob sie aber auch gewinnen kann, entscheidet sich jetzt. Hanna Öberg kommt an den Schießstand. Die Schwedin räumt wieder alles ab und geht hier ganz klar an die Spitze. Das riecht sehr stark nach dem zweiten Sieg innerhalb von vier Tagen.

16:57: Marte Olsbu Roieseland schießt einen Fehler und auch Tandrevold patzt am Stehendanschlag. Chevalier-Bouchet wird hier ganz ganz weit nach vorne laufen, das zeichnet sich jetzt schon ab.

16:55: Nein, auch Preuß wird hier nicht nach vorne laufen. Sie schießt stehend zwei Fehler und fällt weit zurück.

16:54: Maren Hammerschmidt schießt auch stehend einen Fehler. Bei dieser starken Konkurrenz kann sie sich damit ein gutes Ergebnis abschminken. Im Ziel ist jetzt Anais Chevalier-Bouchet aus Frankreich. Und jetzt gilt es für Preuß.

16:52: Und jetzt kommt die große Favoritin. Hanna Öberg räumt wieder alles ab und übernimmt hier die Führung.

16:51: Und schon ist die Führung wieder weg, Ingrid Landmark Tandrevold ist vorne. Das ist ein sehr sehr enges Rennen hier.

16:50: Wir haben eine neue Führende. Marte Olsbu Roieseland ist nach dem Liegendschießen vorne.

16:48: Franziska Preuß bleibt ohne Fehler im Liegendschießen, das sieht gut aus. Preuß ist Dritte nach dem Liegendanschlag.

16:46: Denise Herrmann ist schon am Stehendanschlag. Die ersten vier räumt sie ab, aber der letzte Schuss geht daneben. Das ist ärgerlich und könnte ihr das Podest kosten.

16:45: Maren Hammerschmidt schießt einen Fehler. Da darf stehend dann nicht mehr viel dazukommen, wenn sie wieder ein gutes Ergebnis erzielen will.

16:43: Dorothea Wierer schießt zwei Fehler, sie wird mit dem Podest heute nichts zu tun haben. Ganz im Gegensatz zur Tschechin Marketa Davidova, die alle trifft und schnell ist.

16:41: Auch Johanna Skottheim aus Schweden bleibt fehlerfrei. Das ist ein extrem hohes Niveau bislang.

16:40: Anais Chevalier-Bouchet ist einen Hauch schneller als Herrmann, die aktuell Zweite nach dem ersten Schießen ist.

16:38: Sehr stark!! Herrmann räumt alle Scheiben ab, das ist ein super Anfang!

16:37: Maren Hammerschmidt hat das Rennen aufgenommen. Der Wind am Schießstand nimmt zur. Herrmann läuft ein.

16:36: Gleich kommt Herrmann dann zum ersten Schießen. Liegend muss sie fehlerfrei bleiben, da ist sie stabiler als stehend.

16:34: Herrmann liegt in der ersten Zwischenzeit klar vor der Österreicherin. Das war so zu erwarten. Insgesamt werden drei Runden à 2,5 Kilometer absolviert.

16:32: Es ist der zweite Sprint der Saison. Am Sonntag schoss Denise Herrmann drei Fehler, das darf ihr heute nicht passieren. Wer aufs Podest will, darf sich höchstens eine Strafrunde erlauben.

16:30: So, los geht es hier. Zdouc ist auf der Strecke, Herrmann macht sich schon bereit.

Vor dem Rennen: Die Piste ist auch heute nicht in optimalem Zustand. Da könnte Herrmann die niedrige Startnummer entgegenkommen.

Vor dem Rennen: Dunja Zdouc aus Österreich wird das Rennen gleich eröffnen. Dann kommt schon Denise Herrmann.

Vor dem Rennen: An Favoritinnen mangelt es hier nicht. Hanna Öberg siegte am Sonntag im Sprint, aber auch die Norwegerinnen Marte Olsbu Roieseland und Karoline Offigstad Knotten zeigten sich in starker Verfassung. Und dann ist da noch Denise Herrmann.

Vor dem Rennen: Mit der Startnummer 13 folgt Maren Hammerschmidt, Franzi Preuß hat die 18, Vanessa Hinz die 51, Janina Hettich die 78 und Sophia Schneider die 103.

Vor dem Rennen: Auch bei den Damen sind sechs Deutsche am Start. Und gleich als Zweite geht Denise Herrmann auf die Strecke.

Vor dem Rennen: Gelaufen wird bei den Damen über 7,5 Kilometer, zwei Mal muss jeder Athlet an den Schießstand. Zunächst wird liegend geschossen, dann stehend. Jeder Fehler hat eine Strafrunde von 150 Metern zur Folge. Die Athleten starten individuell im 30-Sekunden-Takt.

Vor dem Rennen: Hallo und willkommen zurück im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Kontiolahti. Der Sprint der Damen steht an.

Biathlon heute: Der Sprint der Herren im Liveticker

14:40: Erlend Bjoentegaard aus Norwegen hat zwei Mal fehlerfrei geschossen und wird Doll wohl noch auf den achten Platz schieben.

14:37: Johannes Dale hat Benni Doll um eine Zehntel geschlagen und ist neuer Sechster. Doll also Siebter, das würde für die WM-Norm reichen.

14:35: Roman Rees ist derzeit 24. im Ziel, das ist ein gutes Resultat. Johannes Kühn liegt einen Platz dahinter.

14:32: Zur Erinnerung: Die Ergebnisse und die Abstände von heute sind dann der Referenzwert für den Sprint, der am Samstag gelaufen wird. Das ist eine tolle Ausgangsposition dann für Peiffer.

14:30: Dale wird auch Johannes Thingnes Boe nicht mehr einholen. Damit steht das Podest fest. Tarjei Boe siegt vor Arnd Peiffer und Johannes Thingnes Boe.

14:27: Dale schießt die letzte Patrone daneben, Arnd Peiffer wird Zweiter beim Sprint von Kontiolahti. Was für eine starke Leistung.

14:25: Der zweite Platz von Peiffer wackelt, Dale ist vor dem zweiten Schießen vorbeigezogen. Aber noch muss der Norweger ja fünf Scheiben treffen.

14:23: Schade. Roman Rees blieb liegend ohne Fehler, stehend bleibt eine Scheibe stehen. Das bringt ihn um eine gute Platzierung.

14:21: Klasse Leistung von Benedikt Doll. Er ist zunächst Sechster im Ziel.

14:19: Der Sieg von Tarjei Boe ist noch nicht sicher. Sein Landsmann Johannes Dale hat mit einer hohen Startnummer keinen Fehler liegend geschossen und ist nah dran an Boe und Peiffer.

14:17: Peiffer hat diese Norm schon erfüllt, heute ist er weiterhin auf Podest-Kurs. Tarjei Boe führt weiter vor dem Deutschen. Lesser ist Zehnter.

14:15: Für Doll geht es jetzt darum, die WM-Norm des Deutschen Skiverbandes anzugreifen. Ein Platz unter den besten 8 oder zwei unter den Top 15 berechtigen für die Teilnahme an der WM in Pokljuka.

14:13: Einen sehr starken Eindruck hinterlässt hier auch Benedikt Doll. Der Schwarzwälder hatte zum Saisonauftakt noch Probleme, ist hier aber Neunter nach dem zweiten Schießen.

14:11: Arnd Peiffer ist im Ziel, 13,9 Sekunden hinter Tarjei Boe und 15,5 vor Johannes Thingnes. Das war eine ganz starke Vorstellung.

14:09: Noch 600 Meter für Peiffer, er ist weiterhin Zweiter. Es gibt hier wohl das nächste deutsche Podest.

14:07: Was sagen die Zwischenzeiten? Gegen Tarjei Boe hat Peiffer keine Chance auf der Schlussrunde, gegen Johannes Thingnes aber schaut das super aus. Peiffer auf Podest-Kurs!!

14:05: Erik Lesser muss eine Strafrunde laufen. Unterdessen ist Tarjei Boe im Ziel und ganz klar vorne. Der Norweger wird das Rennen heute wohl gewinnen.

14:03: Arnd Peiffer!!!!!! Was für eine Vorstellung. Er trifft auch stehend alles. Zehn Sekunden liegt er hinter Tarjei Boe und zehn Sekunden vor Johannes Thingnes Boe. Er muss jetzt alles raushauen auf der Schlussrunde.

14:02: Johannes Kühn hat stehend zwei Fehler geschossen. Das bringt ihm um einen Platz in den Top Ten. Jetzt kommt Peiffer.

14:00: Johannes Thingnes Boe ist im Ziel und übernimmt die Führung. Die Schlussrunde war aber nicht so schnell, wie man es von Boe kennt. Das wird nicht für den Sieg reichen heute.

13:58: Tarjei Boe bleibt auch stehend ohne Fehler und geht hier ganz klar vor seinem Bruder in Führung. Das könnte sogar für den Sieg reichen.

13:57: Sebastian Samuelsson schießt einen Fehler, damit wird er heute das Podest nicht wiederholen können. Arnd Peiffer nach dem ersten Schießen weiter vorne, Lesser ist Neunter, Kühn ist Zehnter.

13:56: Und auch Lesser bleibt ohne Fehler, die Deutschen sind richtig stark.

13:55: Super Beginn für Arnd Peiffer. Liegens ist er fehlerfrei und auch läuferisch passt das. Peiffer führt. Jetzt kommt gleich Erik Lesser.

13:53: Der Schweizer Benjamin Weger überrascht hier mit einem fehlerfreien Schießen und einer guten Laufleistung. Er liegt knapp hinter Boe.

13:52: Jetzt sind wir gespannt auf Johannes Thingnes Boe. Liegend war das ein Fehler, stehend räumt er alles ab und geht in Führung.

13:50: Tarjei Boe geht nach dem ersten Schießen in Führung. Es geht extrem eng zur Sache hier. Jesper Nelin ist nur 1,2 Sekunden zurück, Eliseev nur vier.

13:49: Eliseev schießt zwei Mal Null, das könnte das Podest sein, wenn nicht sogar etwas mehr.

13:48: Kühn lässt sich Zeit und das wird belohnt. Er trifft alles, ist Vierter und nur fünf Sekunden hinter Eliseev.

13:47: Arnd Peiffer ist unterwegs, Kühn kommt gleich zum Schießen.

13:46: Die Russen Eliseev und Loginow liegen in Führung nach dem ersten Schießen. Noch sind aber viele der Favoriten noch gar nicht auf der Strecke.

13:44: Ponsilouma und Boe schießen jeweils einen Fehler. Das eröffnet durchaus Optionen hier für die Konkurrenz.

13:43: Weltmeister Alexander Loginow bleibt fehlerfrei und geht in Führung. Das ist eine Ansage.

13:42: Emilien Jacquelin schießt hier schon einen Fehler. Mehr als einen darf man sich hier nicht erlauben, wenn man aufs Podest will.

13:40: Kühn ist auf der Strecke, vorne schießen die ersten Athleten fehlerfrei. es geht also gut am Schießstand.

13:38: Eine leichte Prise durchzieht den Schießstand, das ist alles in allem beherrschbar heute.

13:36: Der Drittplatzierte vom Sonntag ist jetzt auf der Strecke. Kann der Schwede Martin Ponsilouma seine starke Leistung bestätigen? Ihm im Nacken ist Johannes Thingnes Boe, der jetzt im Rennen ist.

13:34: Der erste Deutsche, der ins Rennen geht, ist in fünf Minuten Johannes Kühn. Er hat die Startnummer 18.

13:32: Die Athleten melden von der Strecke, dass die Loipe weiterhin nicht in bestem Zustand ist. Da insgesamt sechs Rennen hier noch anstehen, sind das keine guten Neuigkeiten.

13:30 Uhr: Los geht es mit Biathlon heute in Kontiolahti. Desthieux ist auf der Strecke.

Vor dem Rennen: Johannes Thingnes Boe geht als Führender im Gesamtweltcup ins Rennen. Zweiter ist Samuelsson, Lesser ist als Fünfter bester Deutscher. Hier geht es zur Gesamtwertung der Herren.

Vor dem Rennen: Um 13:30 Uhr wird dann der Franzose Simon Desthieux das Rennen eröffnen. Drei Runden à 3,3 Kilometer sind dann zu laufen.

Vor dem Rennen: Zuschauer sind keine zugelassen heute. Die Strecke war am vergangenen Wochenende nicht in bestem Zustand. Sie war tief und brüchig, entsprechend schwer taten sich die Athleten.

Vor dem Rennen: Dahinter reiht sich gleich eine Vielzahl an Kandidaten ein, die hier ganz vorne mitlaufen können. Dazu gehören die Schweden Sebastian Samuelsson und Martin Ponsilouma, Boes Bruder Tarjei, die Franzosen Quentin Fillon Maillet und Emilien Jacquelin und die Deutschen Erik Lesser und Arnd Pieffer.

Vor dem Rennen: Über die Favoritenrolle muss nicht lange diskutiert werden. Johannes Thingnes Boe dominierte den ersten Sprint mit null Fehlern und einer starken Laufzeit. Der Norweger geht um 13:35:30 Uhr ins Rennen.

Vor dem Rennen: Schauen wir auf die Startnummern der deutschen Herren. Johannes Kühn geht als 18. ins Rennen, Arnd Peiffer als 33., Erik Lesser als 35., Benedikt Doll als 52., Roman Rees als 74. und Lucas Fratzscher als 98.

Vor dem Rennen: Gelaufen wird bei den Herren über 10 Kilometer, zwei Mal muss jeder Athlet an den Schießstand. Zunächst wird liegend geschossen, dann stehend. Jeder Fehler hat eine Strafrunde von 150 Metern zur Folge. Die Athleten starten individuell im 30-Sekunden-Takt.

Vor dem Rennen: Heute steht also der zweite Sprint in Kontiolahti innerhalb von vier Tagen auf dem Programm. Um 13:30 Uhr geht das Rennen los, hier gibt es alle Informationen vorab.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Kontiolahti.

Biathlon heute im Liveticker: Der Vorbericht zum Rennen

Der Saisonauftakt am vergangenen Wochenende in Kontiolahti endete mit zwei Sprintrennen, der zweite Weltcup in der Biathlon-Saison 2020/21 wird ebenfalls in Kontiolahti ausgetragen und wieder stehen dabei zwei Sprintrennen auf dem Programm.

Biathlon heute im Liveticker: Johannes Thingnes Boe geht als klarer Favorit ins Rennen

Die Biathlon-Herren eröffnen den zweiten Weltcup in Kontiolahti, der aufgrund der Corona-Pandemie nicht im schwedischen Östersund ausgetragen wird, am Donnerstag mit einem Sprint über 10 Kilometer. Zwei Mal geht es dabei an den Schießstand, jeder Fehler wird mit einer Strafrunde von 150 Metern Länge sanktioniert. Biathlon: Alle Termine und Ergebnisse zum zweiten Weltcup in Kontiolahti

Die Favoritenrolle für den zweiten Sprint im Weltcup-Kalender 2020/21 ist schnell geklärt. Beim Rennen am Sonntag dominierte Johannes Thingnes Boe aus Norwegen das Feld nach Belieben und siegte mit knapp 45 Sekunden Vorsprung vor den Schweden Sebastian Samuelsson und Martin Ponsiluoma. Boe führt vor dem Weltcup in Kontiolahti die Gesamtwertung bei den Herren an.

Aus deutscher Sicht wussten in erster Linie Arnd Peiffer und Erik Lesser zu überzeugen. Peiffer knackte mit seinem siebten Platz die WM-Norm, Lesser bestätigte sein gutes Ergebnis aus dem Einzel mit einem neunten Platz.

Für den Deutschen Skiverband sind neben Peiffer und Lesser vier weitere Athleten am Start. Johannes Kühn, Lucas Fratzscher, Benedikt Doll und Roman Rees sind für das Rennen gemeldet. Hier geht es zur kompletten Startliste

Biathlon in Kontiolahti: So sehen Sie den zweiten Weltcup in Finnland live im TV, Livestream und Liveticker

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

(von links): Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn und Erik Lesser gewannen bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz die Bronzemedaille in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
Arnd Peiffer: Geburtsdatum: 18.03.1987 ; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Olympiasieger 2018 im Sprint, Weltmeister 2011 im Sprint, Weltmeister 2019 im Einzel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 11.
Benedikt Doll: Geburtsdatum: 24.03.1990 ; Skiclub: SZ Breitnau; Größte Erfolge: Weltmeister im Sprint 2017, Bronzemedaille bei Olympia 2018 in Verfolgung und Staffel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 8.
Philipp Horn: Geburtsdatum: 08.11.1994; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Bronzemedaille bei der WM 2020 mit der Staffel, Deutscher Meister im Massenstart 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 18.
Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Auch bei den deutschen Damen sind sechs Athletinnen gemeldet, um 16:30 Uhr bestreiten sie den zweiten Sprint der Saison 2020/21. 7,5 Kilometer sind zu laufen, zwei Mal geht es an den Schießstand. Jeder Fehler hat eine Strafrunde von 150 Metern zur Folge. Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz, Maren Hammerschmidt, Janina Hettich und Sophia Schneider wollen dann das Ergebnis des ersten Sprints verbessern.

Hammerschmidt überzeugte mit dem neunten Platz, der ihr die vorzeitige WM-Norm sicherte. Um an der WM in Pokljuka teilzunehmen, muss ein Athlet ein Ergebnis unter den besten Acht oder deren zwei unter den Top 15 erzielen.

Biathlon im Liveticker: Preuß und Herrmann mit Nachholbedarf am Schießstand

Anwärterin auf die vorderen Plätze war im deutschen Team ursprünglich Herrmann gewesen, die läuferisch gewohnt stark war, stehend aber drei Fehler schoss und damit auf dem 38. Platz landete. Ähnlich erging es Preuß, die in der Loipe einen sehr guten Eindruck hinterließ aber am Schießstand Probleme hatte.

Vanessa Hinz und Janina Hettich suchen noch nach der Abstimmung in beiden Teildisziplinen, die junge Sophia Schneider bestreitet am Donnerstag erst ihr zweites Weltcup-Rennen und steht noch unter Welpenschutz. Die Startliste zum Sprint der Damen gibt es hier

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2020/21

(von links): Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Karolin Horchler gewannen bei der WM 2020 in Antholz Silber in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
Denise Herrmann: Geburtsdatum: 20.12.1988; Skiclub: WSC Erzgebirge Oberwiesenthal; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Verfolgung 2019, Vize-Weltmeisterin 2020, Gewinn des Sprintweltcups 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 3.
Karolin Horchler: Geburtsdatum: 09.05.1989; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Gesamtsiegerin im IBU-Cup 2017/18, Vizeweltmeisterin in der Staffel 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 37.
Franziska Preuß: Geburtsdatum: 11.03.1994; Skiclub: SC Haag; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin in der Verfolgung 2015, Weltmeisterin in der Staffel 2015; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 6.
Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2020/21

Aus internationaler Sicht geht die Siegerin des ersten Sprints auch am Donnerstag wieder als Top-Anwärterin auf das Podium an den Start. Hanna Öberg aus Schweden siegte nach einer fehlerfreien Vorstellung und sicherte sich auch die Führung im Gesamtweltcup der Damen.

Neben Öberg muss man auch die Norwegerinnen Marte Olsbu Roieseland und Karoline Offigstad Knotten auf der Rechnung haben. Beide überzeugten am Sonntag und wollen das am Donnerstag bestätigen.

Beginn der Wettkämpfe am Donnerstag ist um 13:30 Uhr, chiemgau24.de ist bei allen Rennen der Biathlon-Saison 2020/21 im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare