Pausiert

Teuchert, Skrzybski und Embolo fehlen auch Dienstag im Training – das sind die Gründe

+
Breel Embolo (Foto) und Cedric Teuchert nahmen nicht am S04-Training teil.

Der FC Schalke 04 hat am Montag trainiert – Cedric Teuchert, Steven Skrzybski und Breel Embolo fehlten allerdings. Am Dienstag ebenfalls – aus diesem Grund.

Update, 16. April, 11.01. Uhr: Auch am Dienstag fehlten im Training des FC Schalke 04 die drei Offensivkräfte Cedric Teuchert, Steven Skrzybski und Breel Embolo. Ein Einsatz am Samstag gegen Hoffenheim soll nach aktuellem Kenntnisstand zwar nicht gefährdet sein – die drei Knappen verpassen aber wichtige Einheiten mit dem Team im Abstiegskampf.

Offensichtlich haben Teuchert und Embolo ihren grippalen Infekt noch nicht auskuriert, Skrzybski befindet sich noch immer in der Belastungssteuerung.

Bericht: Embolo, Teuchert und Skrzybski fehlen am Montag bei Schalke

Gelsenkirchen – Die gute Nachricht vorweg: Ein Einsatz gegen die TSG 1899 Hoffenheim am Samstag (20.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) von Cedric Teuchert und Breel Embolo sei nicht gefährdet, wie der FC Schalke 04 mitteilte. Demnach seien die beiden auch nicht verletzt – sondern fehlten aufgrund eines "grippalen Infekts".

Steven Skrzybski nahm an der Einheit ebenfalls nicht teil. Der Stürmer laboriert an muskulären Beschwerden, wie Funke Sport berichtet. Auch er sollte bis Samstag längst zurückgekehrt sein. Alles im Lot also, wäre da nicht die aktuelle Tabellensituation.

Kommentar: Diese Schalker Mannschaft hat nichts begriffen

Ein Einsatz der drei Offensivkräfte am Samstag gegen Hoffenheim wäre für die Knappen enorm wichtig. Königsblau steckt mitten im Abstiegskampf – da braucht es Spieler, die Tore schießen.

Offensivspieler mit wenig Gefahr – aber dennoch wichtig

Teuchert, deutscher U21-Nationalspieler, steht aktuell allerdings noch bei null Treffern in der laufenden Spielzeit, kam in der Liga aber auch erst viermal zum Einsatz in der aktuellen Saison. Der 22-Jährige kam im Winter 2018 vom 1. FC Nürnberg zu den Knappen – und gilt als großes Talent. "Er ist torhungrig", sagte damals Ex-S04-Trainer Domenico Tedesco über ihn.

Skrzybski und Embolo haben schon getroffen

Embolo bringt zwar nicht das auf den Platz, was seine Zwölf-Millionen-Euro-Ablöse versprach, kommt aktuell aber immerhin in 15 Ligaspielen auf vier Tore. Kein Knipser, aber immerhin noch besser als andere Mitspieler – und daher fit doch auch wichtig für die Knappen.

Eine ähnliche Torausbeute kann Steven Skrzybski verzeichnen. Der 26-Jährige kam vor der Saison von Zweitligist Union Berlin und steht aktuell bei drei Treffern und einer Vorlage in 13 Ligaeinsätzen für den FC Schalke 04.

Lesen Sie auchSchalke als "Schrotthaufen" betitelt – jetzt reagiert der Nübel-Berater

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare