Schiedsrichter-Schelte: Stevens muss zahlen

GELSENKIRCHEN - Trainer Huub Stevens vom FC Schalke 04 muss wegen Schiedsrichter-Beleidigung 8000 Euro Geldstrafe bezahlen.

Dies hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes entschieden, wie der DFB mitteilte. Stevens habe sich am 17. Dezember in der Bundesliga-Partie der Königsblauen gegen Werder Bremen unsportlich gegenüber dem Schiedsrichtergespann um Manuel Gräfe verhalten und war aus dem Innenraum verwiesen worden. Stevens hat dem Urteil zugestimmt, damit ist es rechtskräftig. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare