Schalke verpflichtet Linksverteidiger Christian Fuchs

+
Christian Fuchs ▪

GELSENKIRCHEN ▪ Der FC Schalke 04 hat mit der Verpflichtung von Christian Fuchs ein dringliches Personalproblem in der Abwehr gelöst.

Wie die Königsblauen Montag bestätigten, erhält der 25-jährige Linksverteidiger und Kapitän der österreichischen Nationalmannschaft einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2015. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart, dem Vernehmen nach soll Schalke rund fünf Millionen Euro für Fuchs an den Ligakonkurrenten FSV Mainz 05 zahlen.

„Auf seiner Position in der Abwehrkette hat der FC Schalke 04 in den vergangenen Jahren aus unterschiedlichsten Gründen keine dauerhafte Lösung präsentieren können“, sagte Schalke-Manager Horst Heldt. Lange galt Christian Pander bei den Königsblauen als die Ideallösung auf der Linksverteidigerposition. Doch wegen zahlreicher Verletzungen war der Nationalspieler, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, in den vergangenen Jahren nur sporadisch einsetzbar. Lukas Schmitz, Sergio Escudero, Hans Sarpei und Danilo Avelar versuchten sich mehr schlecht als recht als Vertreter Panders. „Fuchs hat seine Klasse bereits beim VfL Bochum und bei Mainz 05 unter Beweis gestellt und zudem seinen Anteil daran, dass sich die Mainzer erstmals für den Europapokal qualifizieren konnten“, sagte Heldt.

Freistoßspezialist Fuchs hatte erst kürzlich seinen Vertrag in Mainz bis 2015 verlängert. Die Schalker nutzten für den Transfer nun allerdings eine Option in Fuchs' laufendem Kontrakt. „Schalke bedeutet für mich Gänsehaut. Der Club hat fast 100 000 Mitglieder, 1997 den Uefa-Cup gewonnen, stand in der vergangenen Saison im Halbfinale der Champions League“, sagte er zu seinem Wechsel. „Die Fans sind fantastisch, das Stadion beeindruckend: Schalke ist großes Kino!“ ▪ dpa/sid

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare