Ging 2018 nach England

Max Meyer und Crystal Palace gehen getrennte Wege: Ex-Schalker mit deutlichen Worten nach Vertragsauflösung

Max Meyer und Crystal Palace haben einvernehmlich den Vertrag aufgelöst. Wohin zieht es den Ex-Schalker nun? Ein Statement lässt tief blicken.

Update vom 16. Januar, 12.50 Uhr: Es hatte sich bereits lange angedeutet, nun haben beide Parteien den logischen Schritt vollzogen. Max Meyer und der englische Erstligist Crystal Palace gehen ab sofort getrennte Wege und lösen den Vertrag einvernehmlich auf. Das teilte der Klub am Samstagmorgen mit. Auch Max Meyer hat zu der Trennung mittlerweile Stellung bezogen.

NameMax Meyer
Geboren18. September 1995, Oberhausen
Größe1,73 Meter
Gewicht60 kg

„Leider verlief nicht alles so, wie ich es mir erhofft habe. Dennoch möchte ich mich beim Verein, den Spielern und ganz besonders bei den Fans bedanken“, schreibt Max Meyer auf Instagram. Und weiter: „Ihr habt es geschafft, dass ich mich in den vergangenen zweieinhalb Jahren in London zuhause gefühlt habe. Das werde ich niemals vergessen. Nun blicke ich nach vorne auf das, was nun kommen mag.“

Max Meyer spielte in der laufenden Saison kaum noch eine Rolle. Der Ex-Schalker kam lediglich einmal in der zweiten Mannschaft und im Ligapokal zum Einsatz. Nun ist er ablösefrei zu haben. Eine Rückkehr nach Deutschland ist nicht ausgeschlossen. Zuletzt gab es Gerüchte, der 1. FC Köln mit Manager Horst Heldt würde seine Fühler nach Max Meyer ausstrecken.

Max Meyer: Vertragsauflösung bei Crystal Palace - Statement von Ex-S04-Profi

[Erstmeldung] Hamm - Es sollte der große Sprung in seiner noch jungen Karriere werden. Glamouröse englische Premier League statt Arbeiterfußball in der Bundesliga beim FC Schalke 04. Im August 2018 wechselte Max Meyer nach neun Jahren S04 zu Crystal Palace. Der damals 22-Jährige wollte mit dem Klub aus London langfristig in die europäischen Wettbewerbe aufsteigen. Mittlerweile scheinen die Tage von Max Meyer bei den „Eagles“ gezählt.

Max Meyer: Ex-Schalker bei Crystal Palace aussortiert - Winter-Transfer?

Noch immer wartet Max Meyer auf seinen ersten Liga-Einsatz in der Saison 2020/21. Viel schlimmer noch: Seit Ende Oktober stand der Ex-Schalker nicht einmal mehr im Profi-Kader von Crystal Palace. Das hat nun Folgen. Der Liga-Elfte hat Max Meyer in die U23 der Londoner degradiert - Rückkehr ungewiss.

Max Meyer hat den endgültigen Tiefpunkt seiner Karriere erreicht. Gegen die U23 des FC Fulham spielte Max Meyer 84 Minuten und bereitete einen Treffer vor. Den Ansprüchen des 25-Jährigen wird das allerdings nicht genügen. Ein Transfer im Winter ist wahrscheinlich, vielleicht gar eine Rückkehr nach Deutschland.

Max Meyer: Ex-Schalker muss London wohl nach zweieinhalb Jahren wieder verlassen

Wie die Website The Athletic berichtet, ist Crystal Palace darum bemüht, die Lohnkosten des aktuellen Kaders im Winter zu senken. Wohl ganz oben auf der Liste eben jener Kandidaten, die gestrichen werden sollen, steht Max Meyer. Sollte ein Angebot für den Ex-Schalker in London eintrudeln, dürfte der quirlige Mittelfeldspieler wohl gehen. Über die Degradierung von Max Meyer bei Crystal Palace berichtet auch Ruhr24.de*.

Der Ex-Schalker Max Meyer spielt bei Crystal Palace keine Rolle mehr.

Ohnehin stehen die Zeichen klar auf Abschied. Der Vertrag von Max Meyer bei Crystal Palace läuft im kommenden Sommer aus, anschließend dürfte er ablösefrei wechseln. Bereits im Sommer hatte es zahlreiche Transfergerüchte rund im Max Meyer gegeben. Nur 17 Mal kam er in der Saison 19/20 in der Liga zum Einsatz. Damals jedoch betonte er, nicht über einen Transfer nachzudenken.

Max Meyer habe „bisher keinen Gedanken daran verschwendet, jetzt im Sommer zu wechseln. Ich fühle mich hier wohl und habe auch noch ein Jahr Vertrag“, sagte er in einem ZDF-Interview. Einige Monate später dürfte sich seine Meinung geändert haben. *Ruhr24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Ina Fassbender/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare