Schalke kann sich nicht absetzen: Nur 1:1 gegen Augsburg

+
Augsburgs Ja-Cheol Koo und Joel Matip von Schalke liefern sich ein Kopfballduell.

AUGSBURG - Schalke 04 hat nach einer turbulenten Woche zumindest einen Teilerfolg auf dem Weg zur direkten Champions-League-Qualifikation gefeiert. Das Spiel gegen den noch abstiegsbedrohten FC Augsburg ging mit 1:1 zu Ende.

Von Lars Becker

Der im Abschlusstraining noch durch eine handfeste Auseinandersetzung aufgefallene Klaas-Jan Huntelaar rettete mit seinem 25. Bundesliga-Saisontor das glückliche 1:1 (1:1). Für die Gastgeber hatte zuvor Sebastian Langkamp (5. Minute) per Kopf getroffen.

Nach der Bekanntgabe des Abschieds von Raul unter der Woche hat Schalke damit als kleinen Trost immerhin als Tabellendritter wieder zwei Punkte Vorsprung auf den Konkurrenten Borussia Mönchengladbach.

Bei der letzten Übungseinheit vor dem Spiel hatte es bei Schalke richtig gekracht, als Jermaine Jones Huntelaar nach einer Grätsche des Niederländers am Hals gepackt hatte. Beide standen jedoch trotz des Zwischenfalls in der Startformation, die Trainer Huub Stevens trotzdem auf drei Positionen umstellen musste. Für Christian Fuchs (Gelbsperre), Kyriakos Papadopoulos (Muskelfaserriss) und Julian Draxler (Oberschenkelverletzung) kamen Benedikt Höwedes, Joel Matip und Chinedu Obasi ins Team.

Die neu zusammengewürfelte Mannschaft wirkte vor 30.660 Zuschauern in der ausverkauften Arena allerdings zu Beginn völlig desorientiert. Die aggressiven und lauffreudigen Gastgeber kamen schon nach fünf Minuten zur ersten Großchance, doch der völlig frei aufs Tor zulaufende Hajime Hosogei scheiterte an Schalke-Keeper Lars Unnerstall.

Fotogalerie zum Spiel:

Eindrücke vom Bundesligaspiel Schalke-Augsburg (1:1)

Die daraus entstehende Ecke zirkelte der neu in die Startformation gekommene Marcel Ndjeng auf den Kopf von Sebastian Langkamp. Von der Lattenunterkante prallte der Ball zum umjubelten Führungstreffer über die Linie. Für Langkamp war es bereits der vierte Kopfballtreffer in dieser Saison, zuletzt hatte er in Wolfsburg kurz vor Schluss so den überraschenden 2:1-Sieg erzwungen.

Vier Minuten danach hatte der völlig freistehende Axel Bellinghausen dann sogar die große Chance zum 2:0, doch der starke Unnerstall rettete erneut. Danach fingen sich die Gäste etwas und waren optisch überlegen. Große Chancen sprangen dabei aber nicht heraus, deshalb fiel der Ausgleich wie aus dem Nichts.

Nach einem feinen Pass von Joel Matip und einem Stellungsfehler von Torschütze Langkamp nutze der bis dahin unsichtbare Huntelaar seine erste Chance eiskalt. Der Niederländer lieferte wieder einmal ein Beispiel für Effizienz. Bellinghausen auf der Gegenseite eines für Unvermögen, als er in der 41. Minute erneut völlig freistehend an Unnerstall scheiterte.

Augsburgs Coach Jos Luhukay hatte einen Klassenerhalt für Augsburg mit der Meisterschaft für Borussia Dortmund gleichgesetzt. Entsprechend engagiert bemühten sich die Gastgeber in der zweiten Hälfte gegen die nach dem verletzungsbedingten Aus für Christoph Metzelder nicht sattelfester gewordene Schalke-Abwehr um den Siegtreffer. Ein Kopfball von Ndjeng (65.) strich jedoch Zentimeter am Tor vorbei, weitere gute Torgelegenheiten blieben ungenutzt. Raul blieb bei seinem drittletzten Bundesliga-Auftritt im Schalke-Trikot übrigens völlig unauffällig. - dapd

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare