Mit den „jungen Wilden“

Mission Wiederaufstieg: Diese Spieler würden mit Schalke wohl in die 2. Liga gehen

Wie sieht der Kader des FC Schalke 04 in der kommenden Saison aus. Nur sieben Spieler würden Königsblau wohl in die 2. Liga begleiten von aktuell 28 Akteuren.

Hamm - Aus dem Abstiegskampf verabschieden, im gesicherten Mittelfeld landen und schließlich wieder oben in der Tabellen angreifen. So lautete zumindest der Fahrplan des FC Schalke 04 für die kommenden drei Jahre. Mittlerweile jedoch scheint der Abstieg in die 2. Liga unvermeidbar und ebenso der schon lange benötigte personelle Umbruch. Nur wenige Spieler aus dem aktuellen S04-Kader werden auch in der kommenden Saison das königsblaue Trikot tragen.

VereinFC Schalke 04
CheftrainerChristian Gross
StadionVeltins Arena (Gelsenkirchen)
Plätze62.271

Schalke-Abstieg: Diese Spieler würden auch in der 2. Liga bei S04 bleiben

Zwar sind erst 22 Bundesliga-Spiele in der laufenden Saison 2020/21 absolviert. Die Planungen für die kommende Spielzeit und damit wohl die Mission Wiederaufstieg steht jedoch mehr denn je im Fokus bei Schalke 04. Nach dem katastrophalen Auftritten in den vergangenen Wochen glaubt bei S04 wohl niemand mehr an die Rettung.

Auch Ex-Trainer David Wagner betonte im Sport1-Doppelpass, die Qualität der Schalker Mannschaft sei „nicht gut genug oder nicht Klassenerhalts-Kampf entsprechend.“ Grund genug, um im kommenden Sommer ordentlich durchzutauschen auf allen Positionen. Und das wohl zwangsläufig, zumal nur die wenigsten Akteure mit den Gang in die 2. Liga antreten werden. Die Kaderzusammenstellung gestaltet sich als schwierig auf Schalke. Die finanziellen Mittel fehlen.

Schalke 04: Mission Wiederaufstieg mit sieben Spielern aus dem aktuellen Kader?

28 Spieler zählt der aktuelle Kader der Schalker. Nach Informationen der Sport Bild werden wohl nur sieben davon auch in der kommenden Saison zur Verfügung stehen, sollte S04 absteigen. Stars wie Suat Serdar, Amine Harit, Matija Nastasic, Salif Sané oder Mark Uth, der Schalke noch lange fehlen wird, sind wohl ohnehin nicht zu halten für die 2. Liga. Die Leihspieler Frederik Rönnow, Sead Kolasinac und Goncalo Paciencia werden den Verein im Sommer wohl wieder verlassen. Letzterer besitzt eine Kaufpflicht in seinem Leihvertrag. Die jedoch greift nur dann, sollte S04 den Klassenerhalt schaffen.

Timo Becker, Ralf Fährmann und Matthew Hoppe bleiben Schalke wohl auch in der 2. Liga erhalten.

Zumindest offen ist die Zukunft von Bastian Oczipka und Benjamin Stambouli auf Schalke. Beide besitzen einen Vertrag bis 2023 inklusive Option für die 2. Liga. Ob Schalke 04 mit Alessandro Schöpf und Steven Skrzypski plant, ist noch nicht geklärt. Geht Schalke 04 die Mission Wiederaufstieg also mit den „jungen Wilden“ an?

Schalke-Abstieg: Fokus liegt mehr denn je auf der Knappenschmiede

Laut Sport Bild könnte Schalke 04 die neue Mannschaft um die Akteure aus der Knappenschmiede aufbauen. Demnach stünden neben Ralf Fährmann nur noch Matthew Hoppe (Vertrag bis 2023), Levent Mercan (Vertrag bis 2023), Can Bozdogan (Vertrag bis 2024), Nassim Boujellab (Vertrag bis 2022), Malick Thiaw (Vertrag bis 2024) und Timo Becker, dessen Vertrag verlängert werden soll, sicher zur Verfügung.

Schalke 04 plant den Neuanfang. Dabei helfen sollen die Talente aus der Knappenschmiede - und der neu definierte Scouting-Plan. „Wir haben relevante Märkte definiert, die zu Schalke passen, mit Mut zur Lücke. Da sind auch Länder dabei, mit denen Schalke in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht hat“, sagte der scheidende Sportvorstand Jochen Schneider bei der vereinseigenen Gesprächsrunde „mitGEredet“.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare