17. Bundesliga-Spieltag

Ticker: Zwei Elfer für den SC! Schalke und Freiburg teilen sich die Punkte

+
Daniel Caligirui und Schalke 04 holten gegen Freiburg nur ein Unentschieden.

Schalke 04 verpasst einen Sieg gegen kämpferische Freiburger. Der SC trifft zweimal per Elfmeter. Der Ticker zum Nachlesen.

  • Schalke 04 und der SC Freiburg trennen sich mit 2:2-Unentschieden.
  • Die Breisgauer treffen zweimal per Elfmeter.
  • Schalkes Joker Ahmed Kutucu sticht.

FC Schalke 04 - SC Freiburg 2:2 (1:0)

FC Schalke 04: Schubert - Kenny, Kabak, Oczipka, Miranda - Mascarell - Caligiuri, Serdar - Harit - Raman (Burgstaller, 90. + 3), Matondo (Kutucu, 70.)

Bank: Langer - Kutucu, Boujellab, Burgstaller, Reese, Skrzybski, Carls, Becker, Mercan.

SC Freiburg: Flekken - Gulde, Koch, Heintz - Schmid, Haberer (Kwon, 60.), Höfler (Frantz, 90. + 3, Günter, Höler, Grifo (Borrello, 76.) - Petersen

Bank: Thiede - Schlotterbeck, Abrashi, Frantz, Borrello, Itter, Hong Kwon, Keitel

Schiedsrichter: Dr. Felix Brych

Tore: 1:0 Serdar (26.), 1:1 Petersen (Elfm., 54.), 1:2 Grifo (Elfm., 67.), 2:2 Kutucu (80.)

Gelbe Karten: Kenny (61.) / Höfler (59.)

Live-Ticker zum Nachlesen:

19.21 Uhr: Bei Schalke hadern sie nach dem Remis gegen Freiburg mit der Art und Weise, wie sie ihre Gegentore kassiert haben. Die Stimmen zum Spiel.  

17.28 Uhr: Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte ging Schalke durch einen Treffer von Serdar mit einer knappen Führung in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel konnte Freiburg durch zwei Elfmeter das Spiel drehen. Petersen (54.) und Grifo (67.) blieben vom Punkt ganz ruhig. In der 80. Spielminute erzielte Kutucu mit einem Traumtor das 2:2. Die Schlussphase war offen, beide Teams gingen auf den Lucky-Punch. Unterm Strich wird Schalke sich ärgern, man war das etwas stärkere Team.

Schalker Unentschieden gegen Freiburg

17.22 Uhr: Feierabend! Schalke und Freiburg trennen sich 2:2.

90. + 3 Minute: Beide Trainer wechseln nochmal: Franzt kommt für Höler und Burgstaller für Raman.

90. + 2 Minute: Harit hat freie Bahn und zieht ab, Sein Ball geht aber deutlich drüber.

90. Minute: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

89. Minute: Beide Teams hoffen auf den Lucky-Punch!

87. Minute: Mascarell mit einem weltklasse Pass über 30 Meter in die Spitze auf Kutucu . Der Schalker Youngster schießt aber knapp links vorbei.

86. Minute: Raman lässt Heinz aussteigen, beim Abschluss rutscht ihm der Ball aber über den linken Spann.

84. Minute: Caligiuri bringt den Ball in die Mitte, Flekken hat Probleme, kann aber noch zur Ecke klären.

83. Minute: Heinz bringt Caligiuri zu Fall. Es gibt Freistoß von rechts für Schalke.

80. Minute: TOOOOOOOOR FÜR SCHALKE! 2:2! Kutucu! Borrello klärt eine Flanke zu zentral. Kutucu nimmt den Ball mit vollem Risiko direkt und netzt mit Hilfe des Pfostens ein! Weltklasse Treffer!

79. Minute: Kwon zieht von rechts mit links ab. Sein Schuss geht knapp vorbei. Glück für S04.

77. Minute: Harit zieht mit viel Schnitt ab, aber Flekken kann den Ball mit einer guten Parade zur Ecke klären.

76. Minute: Freiburg wechselt: Für Grifo kommt Berrello.

74. Minute: Ein Schuss von Kutucu wird zur Ecke geklärt. Diese bringt nichts ein.

70. Minute: Wagner reagiert und bringt Kutucu für Matondo. Raman geht auf links, Kutucu in die Mitte.

69. Minute: Kwon steckt auf Höler durch, der Kabak überrennt und dann aber an Schubert scheitert.

66. Minute: Tor für Freiburg! 1:2! Grifo! Der Italiener lupft frech in die Mitte. Schubert entscheidet sich wieder für seine linke Ecke.

65. Minute: Kwon schießt an den Pfosten, danach kommt er wieder an den Ball und im Strafraum tritt ihm Miranda auf den Fuß. Brych zeigt auf den Punkt.

62. Minute: Harit bekommt am Strafraum den Ball und will mit links abschließen. Der Marokkaner trifft den Ball aber nicht richtig.

61. Minute: Kenny sieht für ein Foul an Höler Gelb.

60. Minute: Kwon komm für Haberer ins Spiel.

59. Minute: Höfler sieht die Gelbe Karte. Es ist seine fünfte in dieser Saison.

58. Minute: Höfler holt Caligiuri aus zentraler Position von den Beinen. Der Freiburger verletzt sich aber selber und muss behandelt werden.

53. Minute: Tor für Freiburg! 1:1 Petersen! Nachdem Schalker Zuschauer Petersen vor der Ausführung des Strafstoßes mit Gegenständen bewerfen revanchiert sich dieser umgehend. Petersen schießt nach links, Schubert fliegt nach rechts.

52. Minute: Kenny mit einem katastrophalen Fehlpass, den Höler erlaufen kann. Kabak bringt Höler im Strafraum aus der Balance. Brych lässt vorerst weiterspielen, aber der VAR greift ein.

51. Minute: Matondos Schuss aus etwa 20 Metern geht etwa einen Meter drüber. Schalke will die Führung wohl ausbauen.

50. Minute: Matondo bricht über rechts mal durch, seinem Antritt kann kein Gegenspieler folgen und seine Hereingabe kein Mitspieler erreichen. Im Nachsetzen kommt Miranda zum Schuss. Der Versuch des Spaniers geht knapp rechts am Tor vorbei.

16.34 Uhr: Anpfiff zur zweiten Halbzeit!

16.18 Uhr: Halbzeit auf Schalke. S04 geht mit einer glücklichen 1:0-Führung in die Halbzeit.

45. Minute: Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit und eine Ecke für Freiburg.

45. Minute: Schmid taucht vor Schubert auf, scheitert aber gleich doppelt am Nübel-Vertreter. 

44. Minute: Freiburg versucht über Seitenwechsel die Schalker Defensive auseinanderzuziehen. Dies gelingt bisher allerdings nicht.

41. Minute: Gulde köpft einen Ball aus dem Sechzehner auf den Fuß von Raman, der sofort abschließt. Der Schuss des Belgiers geht knapp drüber.

39. Minute: Das Spiel ist sehr ausgeglichen. Schalkes Führung ist durchaus glücklich.

37. Minute: Der VAR entscheidet: Kein strafbares Handspiel.

35. Minute: Nach einer Ecke kommt Serdar mit dem Arm an den Ball. Der VAR checkt die Situation.

32. Minute: Raman fällt unglücklich auf die linke Schulter und muss kurz behandelt werden.

30. Minute: Günter versucht es aus der Verzweiflung mal aus etwa 25 Metern. Sein Ball geht aber deutlich drüber.

26. Minute: TOOOOOOOR FÜR SCHALKE! 1:0! Serdar! Kabak erobert einen Ball in der eigenen Hälfte, Serdar treibt den Ball nach vorne, spielt dann auf Raman raus, der Serdar dann wieder in der Mitte bedient. Der deutsche Nationalspieler grätscht den Ball ins Tor, bevor Flekken an den Ball kommen kann.

23. Minute: Mittlerweile begegnen sich beide Teams hier auf Augenhöhe. Schalke hat die Überlegenheit aus den Anfangsminuten aus der Hand gegeben.

18. Minute: Aus der Freiburger Ecke wird ein Schalker Konter. Günter kann Raman aber den Ball abnehmen und die Situation klären.

18. Minute: Grifo versucht es aus der Distanz. Wieder gibt es Ecke für die Freiburger.

14. Minute: Günter schließt mal mit rechts von rechts ab. Sein Schuss wird abgefälscht. Es gibt Ecke für die Mannschaft aus dem Breisgau. 

13. Minute: Caligiuri wuselt sich durch den Sechzehner, kommt dann zu Fall. Der ehemalige Freiburger reklamiert aber nicht.

12. Minute: Schalke erhöht nach und nach den Druck. Freiburg verteidigt sehr körperbetont, manchmal nicht im Rahmen des gewöhnlichen Körpereinsatzes. 

9. Minute: Grifo schlägt eine Flanke von rechts in die Mitte zu Petersen. Dessen Direktabnahme ist aber ungefährlich.

7. Minute: Gulde spielt einen Querpass zu seinem Keeper Flekken, den Raman fast erlaufen kann. Das war knapp. Der holländische Keeper bleibt aber ruhig.

6. Minute: Harits Pass von rechts in die Mitte kommt nicht an. Freiburg kann sicher klären.

5. Minute: 04 Minuten sind vorbei. Nun beginnen die Schalker Fans mit ihrer Unterstützung.

2. Minute: Im Stadion ist es still, man hört jede Anweisung der Trainer.

15.31 Uhr: Anstoß!

+++ Die Schalker Zuschauer gedenken dem verstorbenen Fan "Drüse", der am Mittwoch beim Spiel gegen Wolfsburg verstarb.

+++ Die Spieler laufen ein. Es wird ernst.

+++ Mit knapp unter 24 Jahren ist es die jüngste S04-Startelf seit mehr als drei Jahren.

+++ Die Spieler stehen bereit um in die Veltins-Arena einzulaufen. In wenigen Minuten geht es los.

+++ Freiburg feierte seinen höchsten Sieg gegen Schalke am 9. Dezember 1994 beim 3:0 im eigenen Stadion. Auswärts auf Schalke gelangen die klarsten Siege mit 3:1 - der letzte davon am 15. Dezember 2012.

+++ Gut für Königsblau: Der Schalke-Schreck ist nicht mehr da. Denn All diese vier SC-Treffer gingen auf das Konto von Florian Niederlechner, der mittlerweile beim FC Augsburg unter Vertrag steht.

+++ Seit der Rückkehr der Freiburger in die Bundesliga im Sommer 2016 erzielten beide Teams in den sechs Aufeinandertreffen nu je vier Tore.

+++ Zuletzt waren die Duelle zwischen den beiden Klubs nicht sonderlich torreich. Mehr als zwei Treffer fielen in keiner der vergangenen zehn Partien.

+++ Lieblingsgegner Schalke 04: Die Freiburger feierten gegen die Königsblauen in der Bundesliga 14 Siege und damit so viele wie gegen keinen anderen Klub.

+++ Ausgerechnet am letzten Spieltag vor Weihnachten können Freiburger erstmals in dieser Saison aus der Top sechs der Tabelle rutschen.

+++ Kleine Freiburger Dell: Nach dem 0:1 bei Hertha BSC haben die Breisgauer auch die Bayern verloren (1:3). Erstmals in dieser Saison kassierte der SC zwei Niederlagen in Folge.

+++ Schalke 04 hat 29 Punkte auf dem Konto. In der Vize-Meister-Saison 2017/18 waren es nach der Hinrunde 30 Zähler. Diese Marke ist also zu knacken.

+++ Es sind die einzigen beiden Änderungen im Vergleich zu Wolfsburg.

+++ Die Aufstellungen sind da: Schalkes Coach Wagner tauscht im Vergleich zum 1:1 am Mittwoch in Freiburg sein Offensiv-Duo aus: Raman und Matondo ersetzen Burgstaller und Reese.

+++ Während der SC Freiburg am Mittwoch mit 1:3 gegen den FC Bayern verlor, schaffte Schalke ein 1:1 in Wolfsburg. Doch die Partie rückte wegen des Todesfalls eines mitgereisten Fans in den Hintergrund.

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Verfolger-Duell: Schalke empfängt als Tabellen-Fünfter (29 Punkte) den Liga-Sechsten auf Freiburg (25). Wie es ausgeht, erfahren Sie an dieser Stelle im Live-Ticker.

FC Schalke 04 - SC Freiburg: Das sagen die Trainer

  • Schalkes Coach David Wagner: "Freiburg spielt eine super Saison, einen super Fußball, bei ihnen sind sehr viele Automatismen zu sehen. Wie sie in dieser Saison spielen und auch punkten, das spricht für sich. Es ist ein wahnsinnig schwerer Gegner, den wir vor uns haben."
  • Freiburgs Trainer Christian Streich: "Es geht darum, am Samstag mit der gleichen Überzeugung und dem gleichen Willen ins Spiel zu gehen. Die Schalker sind stabil und arbeiten alles ab - sowohl defensiv als auch offensiv. Wir müssen voll auf dem Platz stehen, auch von der Emotionalität und vom Willen her. Wir werden uns auf keinen Fall hinten reinstellen. Wenn wir hinten drin sind, dann nur, weil wir uns nicht befreien können und nicht aufgrund eines taktischen Mittels."

FC Schalke 04 - SC Freiburg: Schiedsrichter

Der DFB setzt Dr. Felix Brych als Schiedsrichter für Schalkes Heimspiel gegen den SC Freiburg an. Bislang war der 44-Jährige 39 Mal der hauptverantwortliche Referee in einer Begegnung mit königsblauer Beteiligung. Die Bilanz aus Sicht der Knappen: 16 Siege, 10 Unentschieden und 13 Niederlagen. In dieser Saison ist es sogar sein dritter Einsatz in einer Partie der Knappen: Der Münchener leitete sowohl den Schalker Saisonauftakt in Mönchengladbach (0:0) wie auch das Revierderby gegen Borussia Dortmund (0:0).

An den Seitenlinie assistieren ihm Mark Borsch und Stefan Lupp, Robert Schröder ist 4. Offizieller. Als Video-Assistent ist Benjamin Brand im Einsatz - gemeinsam mit Frederick Assmuth (VA-A).

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare