Medien mutmaßen über Blitztransfer vom HSV zu Königsblau

Was ist dran an Gerüchten über Lasogga-Wechsel nach Schalke?

Spielt Pierre-Michel Lasogga schon bald zusammen mit Ralf Fährmann und Benedikt Höwedes auf Schalke?
+
Spielt Pierre-Michel Lasogga schon bald zusammen mit Ralf Fährmann und Benedikt Höwedes auf Schalke?

Gelsenkirchen - Was ist dran an Gerüchten über einen Wechsel von Pierre-Michel Lasogga vom Hamburger SV zum FC Schalke 04? Die "Bild"-Zeitung hatte berichtet, dass der Transfer des Stürmers zu seinem ehemaligen Jugendverein angeblich bevor stehe.

Der 25-Jährige soll laut "Bild" zunächst bis zum Sommer an die Königsblauen ausgeliehen werden. "Donnerstag noch shoppte Pierre-Michel Lasogga (25) mit seiner Familie in Gelsenkirchen-Buer. Nur 3,9 Kilometer von der Veltins-Arena entfernt. Eine symbolische Einkaufstour?", fragte das Boulevardblatt. 

Der NDR wiederum hatte Lasogga schon zuvor mit dem Premier-League-Club FC Southampton in Verbindung gebracht.

Beim HSV spielt Lasogga (Vertrag bis 2019) unter Trainer Markus Gisdol keine Rolle mehr, Schalke sucht in der Offensive Alternativen. Klaas-Jan Huntelaar, Franco Di Santo und Breel Embolo sind verletzt, Eric Maxim Choupo-Moting spielt für Kamerun beim Afrika-Cup in Gabun (14. Januar bis 5. Februar).

Die "Hamburger Morgenpost" schreibt zum Thema: "Fest steht: Beim HSV würde man Lasogga keine Steine in den Weg legen. Die Idee, den Top-Verdiener von der Gehaltsliste zu bekommen, gibt es schon länger. Für den 25-Jährigen selbst wäre der Weg nach Gelsenkirchen sicher auch kein Rückschritt. Schalke spielt in der Europa League, es war von 1999 bis 2006 sein Jugendverein und die Entfernung zu seinem Geburtsort Gladbeck beträgt nur zehn Kilometer."

Von Seiten des HSV und des FC Schalke gibt es zum Thema Lasogga bislang keine offiziellen Statements. - mit sid-Material

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare