8. Bundesliga-Spieltag

Aufstellung: Schalke gegen Hoffenheim mit Youngster in der Startelf

+
Rabbi Matondo steht gegen die TSG 1899 Hoffenheim in der Startelf.

Der FC Schalke 04 muss gegen TSG 1899 Hoffenheim auf Suat Serdar und Weston McKennie verzichten. Diese Startelf schickt der S04 auf den Rasen.

Update, 17.14 Uhr: Der FC Schalke 04 muss gegen die TSG 1899 Hoffenheim auf zwei wichtige Spieler verzichten, stattdessen bekommt ein Youngster erneut die Chance in der Startelf beim Auswärtsspiel.

Die Aufstellung des FC Schalke 04: Nübel – Kenny, Stambouli, Sané, Oczipka – Schöpf, Mascarell – Caligiuri, Harit, Matondo – Burgstaller

Auf der Bank sitzen Ersatzkeeper Markus Schubert, Juan Miranda, Ozan Kabak, Matija Nastasic, Mark Uth, Benito Raman, Ahmed Kutucu, Nassim Boujellab und Levent Mercan.

Aufstellung: Schalke muss in Hoffenheim auf zwei Leistungsträger verzichten

Update 20. Oktober, 13.31 Uhr: Schalke 04 muss im Auswärtsspiel heute Abend bei 1899 Hoffenheim auf zwei Leistungsträger verzichten. Nach Informationen der Bild sind wohl Suat Serdar als auch Weston McKennie die Reise in den Kraichgau gar nicht erst angetreten.

Der Einsatz des 22 Jahre alten Serdar war ohnehin fraglich, weil der Neu-Nationalspieler aufgrund von Adduktoren-Problemen ohnehin nur eingeschränkt trainierte.

Cheftrainer David Wagner hatte am Freitag betont, den Härtetest im Abschlusstraining am Samstag abwarten zu wollen. Offenbar hat Serdar den nicht bestanden.

Die voraussichtliche Aufstellung von Schalke 04 bei 1899 Hoffenheim: Nübel - Kenny, Stambouli, Sané, Oczipka - Schöpf, Mascarell - Caligiuri, Harit, Raman - Burgstaller.

Aufstellung: Zwei Fragezeichen vor Spiel in Hoffenheim - Neuzugang könnte es in die Startelf schaffen

Update 18. Oktober, 15.31 Uhr: Schalkes Trainer David Wagner hat zwei Tage vor dem Auswärtsspiel bei der TSG 1899 Hoffenheim (18 Uhr/bei uns im Live-Ticker sowie live im TV) zwei personelle Fragezeichen. So waren mit Stand vom frühen Freitagnachmittag die Einsätze von Neu-Nationalspieler Suat Serdar und Nassim Boujellab fraglich.

"Suat Serdar musste das Training am Dienstag aufgrund von Adduktorenproblemen abbrechen", erklärte der Chefcoach der Königsblauen am Freitag: "Er wird auch heute nicht trainieren. Wir werden das morgen aber nochmal testen und schauen, ob es geht. Es könnte knapp werden."

Der 22-Jährige habe die Probleme nach Auskunft von Wagner bereits nach dem vergangenen Bundesliga-Match vor rund zwei Wochen gegen den 1. FC Köln gehabt. "Es hat ihn allerdings nicht am Training oder Spiel gehindert", so Wagner. "Es ist auch keine schlimme Schichte. Wenn er schmerzfrei ist und das Abschlusstraining voll absolvieren kann, wird er spielen."

Boujellab habe hingegen wegen Oberschenkelproblemen nicht trainieren können, sollte am Freitag aber wieder einsteigen. Bei den Gastgebern steht Offensivkraft Andrej Kramaric vor einem Comeback, wie heidelberg24.de* berichtet.

Währenddessen machte Wagner dem Sommer-Neuzugang Benito Raman Hoffnung, bald wieder mehr Spielminuten zu bekommen. "Benito hatte eine gute Trainingswoche, man sieht Fortschritte", sagte Wagner: "Ihm hat es gut getan, dass wir ihn aus dem Training genommen haben, um schmerzfrei zu werden. Auf jeden Fall ist eine Leistungsentwicklung zu sehen im Vergleich zu der Zeit vor seiner Verletzungspause. Da sind wir auf einem richtig guten Weg."

Aufstellung: Ein Schalke-Neuzugang könnte es gegen Hoffenheim in die Startelf schaffen

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 feiert am Sonntag ein Wiedersehen mit Sebastian Rudy. Die Königsblauen treffen auswärts auf die TSG 1899 Hoffenheim. Ein S04-Profi hofft dabei auf einen Startelfeinsatz – um zu beweisen, dass er nicht auch ein Fehleinkauf war. Wir haben daher einen Blick auf die voraussichtliche Aufstellung des FC Schalke geworfen.

Zunächst aber zum Sportlichen. Genau da dreht es sich schon um S04-Neuzugang Benito Raman. Als Stürmer eingekauft, fehlt noch etwas: Tore. David Wagner sieht den wendigen Belgier eher auf dem Flügel, könnte ihm dort eine Chance in der Startelf am Sonntag (18 Uhr/bei und im Live-Ticker sowie live im TV) geben. Dann muss Raman aber auch liefern. Schalke geht als Außenseiter in die Partie gegen Hoffenheim – könnte aber doch den einen anderen Treffer setzen.

Aufstellung Schalke: Startelf soll Hoffenheim zur dritten Niederlage treiben

Schalkes Trainer Wagner muss seine Startelf passend einstellen auf Hoffenheim. Die TSG 1899 hat immerhin vor der Länderspielpause Rekordmeister Bayern München bezwungen, reitet – ähnlich wie die Knappen – mit Neu-Coach Alfred Schreuder (der einen heftigen Schicksalsschlag hinnehmen musste, wie heidelberg24.de* berichtet) auf der Erfolgswelle.

Nach dem Umbruch durch den Abgang von Trainer Julian Nagelsmann und Leistungsträgern wie Nationalspieler Nico Schulz, den es zum Schalker Erzrivalen Borussia Dortmund zog, hat man sich schnell gefangen – musste dann aber auch heftige Rückschläge einstecken. Die Zwischenbilanz nach sieben Spielen: Zwei Siege, zwei Niederlagen, vier Unentschieden. Schalke will für die dritte verlorene Partie sorgen.

Und das will wohl auch Raman, sollte er es in die Startelf des FC Schalke schaffen. Die mögliche Aufstellung macht Mut, dass es gelingen könnte. Während Hoffenheim auf den offensivstarken Ishak Belfodil wegen einer Knie-Operation verzichten muss, wie mannheim24.de* berichtet, kann S04-Coach Wagner auf fast alle Akteure zurückgreifen. Lediglich Nabil Bentaleb fehlt wegen seiner Knieverletzung, spielt in den königsblauen Planungen aber generell keine Rolle. Für welche Aufstellung entscheidet sich Schalke also?

Schalker mit stabilerer Defensive wegen veränderter Aufstellung

Seit Wagner das Traineramt auf Schalke innehat, hat er vor allem die Defensive stabilisiert mit einer Viererkette. Benjamin Stambouli gilt da in der Startelf gesetzt neben Salif Sané. Als Rechtverteidiger fungiert Leihspieler Jonjoe Kenny, der seine Startelfeinsätze mit guten Leistungen rechtfertigt. Links findet sich meist Bastian Oczipka wieder. 

Im Mittelfeld zeichnet sich die Aufstellung der Knappen durch eine Doppelsechs aus, wobei Omar Mascarell eher fürs Abräumen zuständig ist und Neu-Nationalspieler Suat Serdar, der sich unlängst schützend vor seinen türkischen Mitspieler Ozan Kabak stellte, auch mal eine offensivere Rolle einnehmen darf. Des Weiteren setzt Wagner in der Offensive auf einen Mix aus Erfahrung und Kreativität.

Aufstellung gegen Hoffnehim: Amine Harit in der Startelf des FC Schalke 04 gesetzt

So gilt Amine Harit dank guter Leistungen in der Startelf gesetzt auf der Zehn. Neben ihm in der Aufstellung dürfte Routinier Daniel Caligiuri auftauchen. Links wäre Platz für Benito Raman in der Startelf. Und vorne: Dauerbrenner Guido Burgstaller, der seine Torflaute beenden will und weiter das Vertrauen des Trainers genießt.

Im Tor von Beginn an und Stammkraft in der Startelf ist klar Alexander Nübel. Der Kapitän des FC Schalke 04 sorgte zwar für Unmut mit dem Ringen um eine Vertragsverlängerung, genießt in Sachen Aufstellung aber weiterhin das volle Vertrauen des Trainers.

Weitere Kandidaten für die Startelf gibt's vor allem in der offensiven Reserve. So könnte sich Schalke-Trainer Wagner auch für eine Aufstellung gegen TSG 1899 Hoffenheim mit Rabbi Matondo, Eigengewächs Ahmed Kutucu, Alessandro Schöpf oder Mark Uth entscheiden.

Aufstellung Schalke: Die voraussichtliche Startelf des S04 gegen die TSG 1899 Hoffenheim

Die voraussichtliche Aufstellung des FC Schalke 04 gegen die TSG 1899 Hoffenheim: Nübel – Kenny, Stambouli, Sané, Oczipka – Mascarell, Serdar – Caligiuri, Harit, Raman – Burgstaller

maho

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

*heidelberg24.de und mannheim24.de sind Teile des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare