Auf dem Pferd Ringe erbeutet

Zweiter Wettbewerb im Ringreiten auf dem Hof Dilkaute

+
Die stolze Siegerin im Ringreiten: Marion Lütkenhaus (links) mit ihrem Pferd Laco. Auch die Zweitplatzierte Lara Sellhoff erhielt einen Pokal.

Dülmen. Am Samstag fand zum zweiten Mal ein Ringreiter-Wettbewerb auf dem Hof Dilkaute statt. Beim Ringreiten geht es darum, mit dem Pferd in unterschiedlichem, vorgegebenen Tempo zwei Tore zu durchreiten und dabei mit einer „Lanze“ die im Tor aufgehängten Ringe zu erbeuten. Der Reiter, der die meisten Ringe ins Ziel bringt, hat den Wettbewerb gewonnen.

Bei Punktegleichstand findet ein Stechen statt, bei dem dann auch die Größe der Ringe jeweils geringer wird. Es erfordert eine Menge Geschicklichkeit, das Tempo mit dem Pferd zu halten, dabei mit der Lanze den Ring zu treffen und ihn dann auch auf der Lanze heil ins Ziel zu bringen.

„Die Teilnehmer haben sich alle geschickt gezeigt, auch wenn es ab und zu recht rasant zuging und das ein oder andere Pferd recht schnell wurde“, zeigten sich die Beteiligten zufrieden. Am Ende setzte sich die Gewinnerin aus dem Vorjahr, Marion Lütkenhaus mit ihrem Pferd Laco, wieder knapp an die Spitze und verteidigte somit ihren Pokal. Den zweiten Platz belegte Lara Sellhoff auf Louis und auch sie durfte sich über einen Pokal für ihre Platzierung freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare