Weltmeisterin Vera Thamm Samstag zu Gast beim  Sportabzeichen-Tourstopp in Coesfeld

+
Auch Steffen aus Coesfeld wird am 8. September an der Osterwicker Straße am Start sein.

Coesfeld. Wenn sich am Samstag, 8. September, die Tore des Leichtathletikstadions an der Osterwicker Straße in Coesfeld öffnen, werden sich unter den über tausend Teilnehmern und Besuchern des Sportabzeichen-Tourstopps viele Menschen mit Behinderung mischen.

Die Veranstaltung gehört mit zu dem Projekt „Inklusion cool“, die unter anderem von der Aktion Mensch unterstützt wird. Die Organisatoren der DJK Eintracht Coesfeld haben sich etwas Besonderes einfallen lassen und konnten Vera Thamm, Europa- und Weltmeisterin in mehreren Schwimmdisziplinen, nach Coesfeld holen. Vera ist DJK Sport-Inklusionsmanagerin beim DJK-Bundesverband und kann trotz ihrer Körperbehinderung „Dysmelie-Syndrom“ auf eine sehr erfolgreiche Karriere im Schwimmsport zurückblicken. Sie hat einen Panna-Court und das Reaktionsspiel „Fit-Lights“ im Gepäck und bereichert damit das umfangreich ausgestattete Eventgelände.

Auch das Umfeld und die Randbedingungen werden an diesem Tag barrierefrei eingerichtet. Weil das Stadiongelände noch nicht über eine behindertengerechte Toilettenanlage verfügt, dürfen freundlicherweise die Behindertentoiletten des nebenan liegenden Konzert-Theaters genutzt werden.

Die Verantwortlichen der Verkehrslenkung werden stadionnahe Behindertenparkplätze einrichten und für die Sportabzeichen-Stationen werden Schilder in Einfacher Sprache aufgestellt. Es wurde darauf geachtet, dass die Stationen barrierefrei zugänglich sind. Für gehörlose und hörgeschädigte Teilnehmer und Besucher wird das Programm auf der Aktionsbühne durch zwei Gebärdendolmetscher in die Deutsche Gebärdensprache übersetzt.

Damit die Leistungen der Teilnehmer des Sportabzeichens für Menschen mit Behinderung auch fachgerecht abgenommen werden können, hat der Verein drei Prüferinnen ausbilden lassen. Durch eine vorherige Anmeldung der Teilnehmer wird die Arbeit des Organisationsteams erleichtert (Anmeldung auf www.tourstopp-coesfeld.de). Zudem muss jeder Teilnehmer, der das Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung ablegen möchte, seinen Behindertenausweis mitbringen.

„Ich habe persönlich viele Einrichtung für Menschen mit Behinderung besucht und für unseren Sportabzeichen-Tourstopp geworben. Dabei bin ich auf offene Ohren gestoßen und das Interesse zur Teilnahme ist groß“, so die Inklusionsbeauftragte Denise Rennert. Die DJK Eintracht Coesfeld bietet mit dem Vereinsbus für Menschen mit Behinderung einen Fahrdienst an. Hierfür ist eine telefonische Voranmeldung bis zum 4. September erforderlich. Darüber hinaus bitten die Organisatoren Teilnehmer mit einem individuellen Unterstützungsbedarf diesen im Vorfeld mitzuteilen. Anmeldung per E-Mail an denise.rennert@djk-coesfeld.de oder unter Tel. (02541) 887 3333.

Auch das Kompetenzzentrum für Selbstbestimmtes Leben für den Regierungsbezirk Münster ist mit einem Stand vertreten. Nachdem Johannes Floors bei der Para Leichtathletik Europameisterschaft in Berlin am Sonntag Gold und Silber für Deutschland geholt hat, wird er nun in Coesfeld bei der Abschlussveranstaltung der Sportabzeichen-Tourstopps anwesend sein.

Zum Thema: Tourstopp

Die Sportabzeichen-Tour 2018, die seit dem 1. Juni an zehn Stationen in ganz Deutschland hält, findet am Samstag, 8. September, in Coesfeld ihren finalen Abschluss. Veranstaltungsort ist das Sportzentrum Nord/CoeBad. Fast alle Disziplinen inklusive Schwimmen und Radfahren können dort abgelegt werden. Alle Altersklassen werden dabei angesprochen. Außerdem ist das KonzertTheater mit weiteren Aktions- und Präsentationsflächen für die zahlreichen Eventmodule der nationalen Förderer mit einbezogen.

Zum Tagesablauf:
Von 9.30 bis 10 Uhr
wird es zunächst eine Begrüßung und einen Fallschirmsprung geben.
Von 10 bis 15 Uhr erfolgt dann die Abnahme von Modulen an verschiedenen Stationen für das Deutsche Sportabzeichen, Kibaz-Abzeichen (in einer Kibaz-Area) und das Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung.
Von 15 bis 16 Uhr findet eine Abschlussveranstaltung mit Ballonstart und Rahmenprogramm statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare