Voltigier-Kennlern-Angebote des ZRuFV Coesfeld/Lette in den Osterferien

+
Am gestrigen Dienstag veranstaltete die Voltigierabteilung des Zucht-, Reit- und Fahrvereins (ZRuFV) Coesfeld/Lette ein „Schnuppervoltigieren“ und ermöglichte den Kindern erste Einblicke ins Voltigieren und in die richtige Pferdepflege.

Lette. „Du musst die Beine weiter durchstrecken. Ja, genau so.“ – Helena Peter hilft gerade einem Mädchen beim Üben der Voltigierfigur Standwaage am Holzpferd. Sie und der Rest der Voltigierabteilung des ZRuFV Coesfeld/Lette zeigen den anwesenden Kindern verschiedene Motorik- und Voltigierübungen und sagen etwas zur Pferdepflege. Denn am gestrigen Dienstag veranstaltete die Voltigierabteilung des ZRuFV ein „Schnuppervoltigieren“. Es war die erste von zwei Ferienveranstaltungen für Kinder und Jugendliche des Reitvereins. Am Freitag, 21. April, findet nämlich von 9 bis 16 Uhr ein Volti-Ferientag an der Reithalle in Lette (Beikel 1) statt.

„Das Schnuppervoltigieren gehört seit mehrerrn Jahren zum Verein“, erklärt Monika Hamsen, Leiterin der Voltigierabteilung. Circa achtmal im Jahr wird solch ein „Schnupperkurs“ angeboten. Bei dem Angebot werden die Kinder in verschiedenen Übungen zur Motorik und zum Voltigieren spielerisch geschult. Neben Trockenübungen am Boden und am Holzpferd können auch die ersten Versuche am richtigen Pferd gewagt werden.

Besonders wichtig sei hier der richtige Umgang mit dem Pferd, der beim Schnupperangebot ebenfalls erklärt wird. „Ein Pferd ist kein Sportgerät, sondern ein Sportpartner. Wir legen viel Wert darauf, den Kindern bereits früh zu vermitteln, wie man verantwortungsvoll mit den Tieren umgeht“, sagt Monika Hamsen.

Die Grundlagen in Sachen Motorik, Voltigieren und Pferdepflege werden am Volti-Ferientag ebenfalls vermittelt. „Dazu kommt aber noch mehr. Es gibt für die Teilnehmer auch die Möglichkeit, ein Pferd einfach mal zu führen, zu malen, zu basteln oder zwischendurch zu spielen“, erklärt Monika Hamsen. Die Möglichkeit, sich auf ein „nacktes“ Pferd zu setzen, besteht ebenfalls.

Beim Volti-Ferientag könnte vielleicht auch schon „Movie“ zum Einsatz kommen. Das bewegliche Holzpferd wurde erst vor kurzem vom Reitverein angeschafft, um die Voltigierpferde zu entlasten. „Movie“ simuliert den Galoppsprung in unterschiedlichen Geschwindigkeiten und kommt einem echten Pferd näher als gewöhnliche Holzpferde. Ermöglicht wurde der Kauf durch verschiedene Spenden wie beispielsweise vom Deutschen Institut für Pferde-Osteopathie (DIPO) in Dülmen. Interessierte können zum Volti-Ferientag kommen. Infos/Anmeldung bei Monika Hamsen (0163-6160847). Für Snacks und Getränke ist gesorgt. Weitere „Schnuppervolti“-Termine auf www.volti-coesfeld-lette.jimdo.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare