„Unglaublich motivierend“

Ziemlich cool: Im Vorjahr trat das Laufteam der „AOK NordWest“ mit grünen Sonnenbrillen zum Lauf an.

Coesfeld. Zum siebten Mal in Folge motiviert die AOK Nordwest in Coesfeld auch in diesem Jahr Unternehmen dazu, ihre Mitarbeiter für den Coesfelder Citylauf anzumelden. Beim AOK-Firmenlauf am Samstag, 7. Oktober, soll es für die angemeldeten Teams in erster Line nicht um Bestzeiten gehen – sondern darum, gemeinsam etwas für die Gesundheit zu tun. Streiflichter-Mitarbeiter André Sommer traf sich mit der AOK-Niederlassungsleiterin Verena Leutermann, um mit ihr über das Sportereignis zu sprechen.

Die Idee des Firmenlaufs, Menschen in Bewegung zu versetzen, wird von der AOK bereits seit 2011 erfolgreich beim Citylauf umgesetzt. Wie erklären Sie sich die wachsende Beliebtheit? 

Verena Leutermann

Verena Leutermann: Es hat sich natürlich rumgesprochen, wie viel Spaß es macht, gemeinsam mit den Kollegen Sport zu treiben. Weil nicht zwingend die Bewegung im Mittelpunkt steht, sondern vielmehr die gemeinsame Aktion. So hat der innere Schweinehund auch keine Chance, einen vom Laufen abzuhalten.

Wer kann beim Firmenlauf antreten? 

Verena Leutermann: Mitmachen kann jedes Unternehmen, das mindestens vier Läufer an den Start bringen kann. Natürlich können auch mehrere Viererteams für den fünf Kilometer langen Lauf gemeldet werden. Ich habe große Hoffnung, dass sich neben den etablierten Teams der Vorjahre viele neue Gruppen an den Lauf wagen.

Stellt die AOK in diesem Jahr ein Team? 

Verena Leutermann: Selbstverständlich! Ich werde in diesem Jahr auch selber die Laufschuhe schnüren und mitlaufen. Wie viele Läufer wir stellen, wird sich noch zeigen – zumal unsere neuen Auszubildenden erst am 1. September bei uns durchstarten.

Sie laufen nicht zum ersten Mal mit. Wie gefällt Ihnen der Coesfelder Citylauf? 

Verena Leutermann: Der Lauf ist großartig! Die Stimmung am Marktplatz ist unglaublich motivierend. Außerdem gefällt mir, dass die Strecke so schön flach ist. In meiner Heimat Altenberge sind viel mehr Höhenmeter zu bewältigen ...

Hat sich am Ablauf der Veranstaltung gegenüber der Vorjahre verändert? 

Verena Leutermann: Neu ist nur, dass das Läuferfeld nun bei einer erwarteten Zielzeit von 30 Minuten geteilt wird. Das heißt, dass alle, die unter 30 Minuten im Ziel sind, eher an den Start gehen als die, die länger benötigen.

Außerdem hat die AOK ein kleines Geschenk für Läufer und Besucher des Citylaufs vorbereitet ... 

Verena Leutermann: Korrekt – wir verschenken hochwertige Laufsocken. Dazu werden am 7. Oktober Karten bei unserem Infostand am Marktplatz ausliegen und zu den Startunterlagen ausgeteilt. Einfach die Abholkarte ausfüllen und ein paar Laufsocken am AOK-Stand sichern.

Firmen sollten sich zum Fünf-Kilometer-Lauf anmelden, weil ...

 Verena Leutermann: ... die zwanglose Bewegung in der Gemeinschaft nur Vorteile mit sich bringt und unglaublich viel Spaß macht!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare