Trainer-Beben in Merfeld: Wölpper folgt auf Flossbach

+
Trainerhammer in der Fußball-Bezirksliga. Trainer-Urgestein "Manni" Wölpper folgt auf Holger Flossbach (kleines Foto), der zum FC Schalke wechselt.

Schon nach dem vierten Spieltag ist Schluss: Holger Flossbach, Coach der SF Merfeld, legt sein Traineramt an der Rekener Straße nach zwei Siegen und zwei Niederlagen nieder. Der Grund: Ein Angebot, das der 58-Jährige nicht ausschlagen kann. Der gebürtige Marler bekommt einen Platz in der Scouting-Abteilung des FC Schalke 04.

„Er hat mir schon in unseren ersten Gesprächen im Frühjahr klar gemacht, dass sich in dieser Richtung etwas entwickeln könnte. Bei einem solchen Angebot kann er nicht ‚Nein‘ sagen. Für uns ist es natürlich schade. Er hätte mit unserer Mannschaft in dieser Saison etwas reißen können“, bedauert Merfeld-Geschäftsführer Christian Hoffmann zwar, zeigt aber absolutes Verständnis für Flossbachs Entscheidung. 

Hoffmann war somit wieder zum Handeln gezwungen und zieht nun ein echtes Ass aus dem Ärmel: Manfred Wölpper. Die meisten Dülmener kennen ihn noch als TSG-Trainer aus den 90ern, als er die Blau-Gelben durch die Oberliga-Spielzeit 93/94 führte. Nach seiner Zeit bei der TSG folgten unter anderem Stationen bei VfL Bochum II, SF Lotte und der Reserve des MSV Duisburg. Zuletzt coachte der mittlerweile 61-Jährige den Oberligisten SW Essen. „Das ist für uns natürlich der absolute Knaller. Er wird jeden enorm weiterbringen“, freut sich Hoffmann über die Verpflichtung des Trainer-Urgesteins.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare