Tennis-Schnupperprojekt an der Anna-Katharina-Emmerick Grundschule

+
Die Klassen 2a, 2b und 2c der Anna-Katharina-Emmerick Grundschulen haben nun einmal in der Woche eine Sportstunde, in denen sie die Grundlagen des Tennis erlernen können.

Dülmen. In vielen Sportarten ist es wichtig, die Kinder früh genug an den Sport heranzuführen. Passend dazu haben die Kinder der Anna-Katharina-Emmerick-Grundschule in Dülmen nun die Möglichkeit, die Sportart Tennis besser kennenzulernen.

Denn der TC Rot-Weiß Dülmen bietet in der Anna-Katharina-Emmerick-Grundschule ein Tennis-Schnupperprojekt an, das bereits zum zweiten Mal stattfindet. An den Sport herangeführt werden die Kinder von Harald Tenhagen vom TC RW Dülmen, der seit 1971 selbst Tennis spielt. Unterstützt wird er von der ebenfalls beim TC RW Dülmen spielenden Pia Schempp.

Das Projekt ist für den gesamten zweiten Jahrgang der AKE Grundschule vorgesehen. „Die meisten Kinder hier sind circa sieben Jahre alt. Das ist ein gutes Alter, um mit dem Tennissport zu beginnen“, sagt Harald Tenhagen.

Die insgesamt 60 Kinder haben nun jeweils eine Stunde in der Woche eine Art Schnupper-Training im Rahmen des normalen Sportunterrichtes. Für die Kinder ist dieses Angebot kostenlos. Schläger und extra für Kinder geeignete Tennis-Softbälle werden ebenfalls vom Verein gestellt.

Beim Schnupper-Tennis werden den Kindern die ersten Grundlagen des Sports spielerisch vermittelt. „Die Kinder nehmen das Projekt immer unterschiedlich auf. Generell haben aber alle Spaß und wenn jemand nach diesem Schnupper-Projekt sich sogar überlegt, in den Verein einzutreten, wäre das toll“, so Harald Tenhagen. 

Das Tennis-Projekt an der Anna-Katharina-Emmerick-Grundschule in Dülmen endet am 9. Juni mit einer Tennis-Olympiade. „Von 8 bis 12 Uhr können die Kinder auf der Tennisanlage Geschicklichkeitsspiele im Wettkampf spielen“, verrät Harald Tenhagen.

Kommentare