Tanzsport Harmonie Dülmen feiert Jubiläumsjahr mit großem Frühlingsball

+
Zusammen feierten sie ihren alljährlichen Frühlingsball. Dieses Mal hatte die Veranstaltung zusätzlich einen besonderen Anlass: Der Verein Tanzsport Harmonie Dülmen zelebrierte sein 20-jähriges Jubiläum.

Dülmen. Egal welche Gruppe, die Vorliebe für das Tanzen haben alle Mitglieder der Tanzssport Harmonie Dülmen gemein: Zusammen feierten sie ihren alljährlichen Frühlingsball – und tanzten dabei natürlich auch ordentlich. Dieses Mal hatte die Veranstaltung zusätzlich einen besonderen Anlass: Der Verein zelebrierte sein 20-jähriges Jubiläum. 20 Jahre, in denen der Verein mehr und mehr gewachsen ist.

„Unsere Mitglieder sind Menschen wie du und ich. Es gibt keinen Turniertanzdruck. Stattdessen steht der Spaß an der Bewegung im Vordergrund“, betont Pressesprecherin Claudia Beine-Machon. 

Angeboten werden in den nach Kenntnissstand unterschiedlichen Tanzgruppen Standardtänze (wie Walzer, Tango oder Slowfox), Lateintänze (wie Samba, Cha-Cha-Cha oder Jive) und Freizeittänze (Disco Fox, Salsa). Trainiert wird an mehreren Tagen in der Woche. „Für jeden gibt es die richtige Gruppe. Das gilt für die Zeit und für den Kenntnisstand. Deswegen ist das Schnuppern ausdrücklich erwünscht!“, erklärt Beine-Machon. Auch wenn es darum geht, die Tanzschritte für Familienfeier, Abiball der Kinder oder Schützenfest wieder aufzufrischen, ist der Verein die richtige Anlaufstelle. Eine Mitgliederschaft ist für die Anfängerkurse nicht erforderlich. Trainiert wird in der BSG-Halle, August-Schlüter-Straße 30. Zusätzlich wird seit kurzem auch die kleine Sporthalle der Marienschule genutzt. Ein Glückstreffer, denn die Dülmener Sporthallen sind äußerst begehrt. 

In den letzten zwei Jahrzehnten ist viel passiert. „Quick – Quick – Slow“, so ertönte es aus den 33 Tänzerkehlen, die im März 1999 den Verein gründeten. Zunächst wurden in zwei Gruppen Tanzschritte geprobt – eine der Tanzgruppen, mit einem der Ursprungstanzpaare besteht bis heute noch. Nach und nach baute sich der Verein dann immer mehr aus, bot mehr Kurse an und konnte so mehr Mitglieder gewinnen, die den jeweils passenden Kurs für sich auswählen konnten. Eines ist über die 20 Jahre hinweg allerdings gleich geblieben: Gesellschaftstänze bleiben der Fokus des Vereins. „Der Paartanz ist vielfältig. So fassen wir auch Tänze wie etwa Salsa, Lindy Hop oder Tango Argentino in das Auge. Die Möglichkeiten sind groß“, so Beine-Machon. 

Ein wichtiger Punkt war für den Verein die Anschaffung eines eigenen Tanzspiegels, der nun in der Halle der BSG Dülmen steht. Dank einer Spende der damaligen Trainerin und mittlerweile Ehrenmitglied Monika Pietig, Sponsoren und der Vereinskasse war die Anschaffung möglich und die Mitglieder können nun ihre Tanzfortschritte im großen Spiegel beobachten. 

Neben den Tanzgruppen stehen auch das Vereinsleben und besondere Aktionen im Vordergrund. So finden gelegentlich spezielle Workshops statt. Auch Swinggolf und ein Ausflug zu einem Emsdettener Tanzverein mit dem Oldtimerbus von Reisedienst Lücke stand schon auf dem Programm. „Manchmal trifft man sich auch einfach zum Grillen oder Plaudern“, berichtet Beine-Machon. Kein Wunder, dass der Andrang beim Frühlingsball groß war. 

Knapp 100 Mitglieder und Gäste zog es um den Anlass gebührend zu feiern in das Haus Waldfrieden, wo bereits seit einigen Jahren der Frühlingsball ausgerichtet wird. „Wir haben uns sehr über die hohe Anzahl der Mitglieder gefreut und besonders darüber, dass auch Teilnehmer der Anfängergruppen mit dabei waren. So konnten wir alle gemeinsam tanzen“, zieht Beine-Machon positiv Revue. Für einen Eyecatcher sorgten an dem Abend die knallroten Regenschirme einer Frauentanzgruppe, die Harmonie buchstabierten (siehe Foto oben). Zusätzlich zeigten auch Profi-Tänzer der Universität Münster ihr Können. „Professionelle Tänzer auf der Tanzfläche zu sehen, ist natürlich auch immer spannend“, sagt Beine-Machon, „Bei uns im Verein wollen wir so alle Facetten des Tanzsports zeigen.“ 

Ganz neu ist ein Fortgeschrittenenkurs, der immer Montags von 20.15 bis 21.45 Uhr stattfindet und der sich in Folge eines Anfängerkurses gebildet hat. Interessierte Tanzpaare, oder auch Paare, die ihre Kenntnisse wieder auffrischen wollen, können noch Teil der Gruppe werden. Für weitere Fragen steht Vorsitzender Wolf-Jürgen Eschmann unter Telefon (02594) 85776 zur Verfügung. Weitere Informationen zu den Trainingszeiten und Gruppen auf www.tsharmonie.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare