Die Stimmen zum Spieltag: Buldern empfängt das Schlusslicht

+
Von wegen abgestaubt! Brukteria Rorups Marten Bertling zimmerte den Ball zum 1:1 gegen Adler Buldern gekonnt in die Maschen. Am Ende erkämpften die Roruper ein 2:2 gegen den Tabellenführer aus Buldern. Damit konnte Osterwick wieder bis auf zwei Punkte an den Spitzenreiter heranrücken. Während am Sonntag Buldern gegen das Schlusslicht Hochmoor zuhause gefordert ist, geht es für die Brukteria-Kicker zum Nachbarschaftsduelle nach Darup.

Kreis Coesfeld. Mit 1:0 besiegte die DJK Coesfeld in der Landesliga den Favoriten SC Münster. Während sich die TSG Dülmen noch einen Punkt gegen Dorsten erkämpfte, fuhr GW Nottuln mit leeren Händen aus Gemen nach Hause. Auch die SF Merfeld verloren gegen Marl-Hüls II. Bei SG Coesfeld II in der Kreisliga A1 geht die Punktejagd weiter beim 2:1-Erfolg in Oeding. In der A2-Liga musste Tabellenführer Buldern Federn lassen: Nur einen Punkt gab es in Rorup. Auch für die TSG-Reserve II geht die Talfahrt mit neuem Trainer-Duo beim 0:2 in Osterwick weiter. Hausdülmen und die SG Coesfeld trennten sich 0:0, auch die DJK Dülmen und Borussia Darup teilten sich die Punkte (1:1), ebenso wie Legden und Holtwick (0:0). Die Stimmen zum 22. Spieltag:

Andre Bertelsbeck (TSG Dülmen): „Ein gerechtes Ergebnis und eine ordentliche kämpferische Einstellung.“

Sebastian Scheinig (DJK Coesfeld-VBRS): „Das war eine sehr konzentrierte Leistung – von Nummer 1 bis Nummer 14.“

Oliver Glaser (GW Nottuln): „Es war eine unnötige Niederlage. Das Spiel war ausgeglichen, wir haben aber zu viele Fehler gemacht.“

Wolfgang Korb (SF Merfeld): „Es war eine unnötige Niederlage, wir haben nicht das abgerufen, was wir können und die ersten 20 Minuten dazu verschlafen.“

Güven Sivgin (GW Hausdülmen): „Wir hätten gerne gewonnen, haben auch mehr Aufwand betrieben. Mit dem Punkt können wir jetzt aber auch leben.“

Patrick Steinberg (SG Coesfeld): „Wir haben den Kampf auf Asche angenommen und jeder hat das Bestmögliche rausgehauen. Schade, dass es nicht zu den drei Punkten gereicht hat, wobei das 0:0 auch leistungsgerecht ist.“

Steffen Szymiczek (VfL Billerbeck): „Es hat mich beeindruckt, wie meine Mannschaft nie aufgibt. Die Reaktion war super. Wir müssen unsere Chancen jedoch besser nutzen. Wir sind noch im Lernprozess, der ist bei uns noch nicht abgeschlossen.“

Markus Lindner (Turo Darfeld): „Ich bin nur mit dem Ergebnis zufrieden, es war eine schwache Leistung. Wir haben aber dem Torschusstraining der Gescheraner standgehalten.

Oliver Gerson (GW Nottuln II): „Ich habe mir die DJK am Sonntag angeschaut. Die waren gut und entgegen aller Expertenmeinungen muss ich sagen: Die Tabelle lügt!““

Carsten Schlamann (SG Coesfeld II): „Vor dem Hintergrund der personellen Situation und der Trainingsbeteiligung ist das Auftreten der Mannschaft total bemerkenswert. Jedoch sollte sich die Beteiligung schleunigst wieder ändern!“

Goran Mikic (Adler Buldern): „Rorup konnte durch unsere Nachlässigkeiten und durch eine Kick-and-Rush Methode verdientermaßen ein Punkt gegen uns gewinnen. Gegen Hochmoor erwarten wir einen ähnlichen Gegner.“

Michael Gravermann (Borussia Darup): „Der Gegner hätte den Sack zumachen können. Wir sind dabei, unser Spiel zu verändern. Die Verunsicherung war noch zu sehen.“

Roland Nee (DJK Dülmen): „Wenn wir das 2:0 machen, ist das Spiel gelaufen. Gegen Nottuln müssen wir konsequenter vor dem Tor sein.“

Jan Bockey (TSG Dülmen II): „Ich bin stolz auf die Mannschaftsleistung. Jeder einzelne hat 100 Prozent gegeben. Mit ein bisschen mehr Glück im Torabschluss geht das Spiel anders aus.“

Ahmed Ibrahim (SW Holtwick): „Das Spiel hätte auch bei mir im Garten stattfinden können. Es wird Zeit, dass alle Amateurvereine Kunstrasenplätze bekommen.“

Tim Weber (Brukteria Rorup): „Die Jungs haben genau das umgesetzt, was ich vorgegeben habe: Mit brutaler Gangart und Anti-Fussball den Klassenprimus ärgern.“

Engin Yavuzaslan (Westfalia Osterwick): „Ich wollte eine Reaktion auf das GescherSpiel sehen. Diese haben die Jungs auch gezeigt. Großes Lob an meinen Keeper.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare