Zur Kick-Off-Veranstaltung am Montag kamen knapp 120 Interessierte

Speichensport der DJK-VBRS kommt ins Rollen

Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Mehrzweckraum der Stadtwerke bei der Kick-Off-Veranstaltung zur geplanten Speichensport-Abteilung der DJK Coesfeld-VBRS und des RSV Coesfeld. [aK]Foto: Sommer[eK]

Coesfeld. Die Weichen – oder besser: Die Speichen sind gestellt – in Zukunft haben wohl auch Radsportbegeisterte eine neue Heimat unter dem Dach der DJK Eintracht Coesfeld-VBRS.

So fanden sich am Montagabend „überwältigende“ 120 Besucher zur Kick-Off-Veranstaltung der neuen „Speichensportabteilung“ im Mehrzweckraum der Stadtwerke ein, so Michael Laukamp, Geschäftsführer der DJK-VBRS: „Mit so viel Resonanz hatte ich wirklich nicht gerechnet! Das unterstreicht deutlich, dass wir großen Bedarf einer Speichensportabteilung in Coesfeld haben.“

„Große Mehrheit möchte

zum Spaß strampeln“

In den ersten zwei Stunden der Veranstaltung wurden das geplante Konzept der DJK-VBRS und die bestehenden Strukturen des RSV Coesfeld vorgestellt. Die beiden Vereine wollen im Rahmen der neuen Abteilung kooperieren und gemeinsam von der erhofften wachsenden Radsportbegeisterung profitieren. Michael Laukamp stellte dabei die Auswertung der vor wenigen Wochen ausgegebenen Fragebögen vor: „Der größte Kreis der Interessierten, nämlich 45,3 Prozent, ist zwischen 41 und 50 Jahren, insgesamt sprechen wir aber das gesamte Altersspektrum an“, fasste er zusammen. „Der klare Fokus liegt mit 71,6 Prozent auf dem Mountainbike, aber auch Spinning und ‚normale‘ Straßentouren sind gefragt. Ein Großteil der Rückmeldungen kommt von Hobby-Fahrern, die hoffen, im Rahmen einer solchen Abteilung die eigenen Fertigkeiten als Gemeinschaft zu verbessern. Dabei soll der Fokus deutlich auf dem Spaß liegen.“ Die klaren Ziele seien nun, in möglichst kurzer Zeit geeignete Trainer zu finden, die bereit sind, Trainingstouren in verschiedenen Leistungsgruppen anzubieten und entsprechende Trainingszeiten festzulegen.

Als erster großer Schritt ist ein „Schnupper-Strampeln“ für den 2. März angesetzt. Der genaue Ablauf soll sich dabei nach der Nachfrage richten. „Wer ebenfalls probieren möchte, ob er sich auf dem Mountainbike-Sattel im Gelände wohl fühlt, kann sich unter verwaltung@djk-coesfeld.de anmelden. Wann genau wir in welcher Form Trainingszeiten anbieten und wer diese leitet, werden wir dann per E-Mail und über die Presse bekannt geben.“

Die Mitglieder des RSV Coesfeld hoffen auf wachsendes Interesse bei ihren Straßentrainings. Die Trainingszeiten sowie alle weiteren Informationen und Kontaktdaten stehen auf der Vereinshomepage unter www.radsportverein-coesfeld.de.

SL-Ausgabe vom 5.2.2014

Von André Sommer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare