Großen Coup gelandet

DJK Rödder verpflichtet Ahmed Ibrahim

+
DJK Rödder Präsident André Schürmann begrüßt den neuen Spielertrainer Ahmed Ibrahim (links) beim B-Ligist.

Dülmen. „Ich möchte gerne als Spielertrainer weiterarbeiten und das bei einem Verein, bei welchem alles zu hundert Prozent funktioniert“, so Ahmed Ibrahim. Zurzeit noch fußballerisch aktiv in den Seniorenmannschaften der TSG Dülmen, hat sich Ibrahim ab Sommer neue Ziele gesteckt. Er wird dann sein Amt als Spielertrainer bei der DJK Rödder antreten.

„Nach den Kriterien, die ich mir gesetzt habe, hat es einfach bei diesem Verein gepasst und ich freue mich auf eine neue Herausforderung“, so der Dülmener. „Man kennt natürlich einige Jungs und es passt mir beruflich ganz gut, dass ich etwas in der Nähe habe, wo ich meinen Fokus drauf legen kann“, ergänzt er. Ahmed Ibrahim gewann als Spieler mit dem SV Gescher die Bezirksligameisterschaft. Danach orientierte er sich neu und nahm die Rolle des Spielertrainers für jeweils zwei Saisons bei der TSG Dülmen II und anschließend bei SW Holtwick an. „Es ist schön, wenn man als Trainer mehrere Gespräche führen durfte und einem ein paar Wege offen standen. Es hat dann einfach bei Rödder am besten gepasst. Leistungsmäßig und auch zeittechnisch ist es als Spielertrainer oft nicht so einfach. Jedoch hat mir das Projekt sehr zugesagt und ich bin mir sicher, eine neue spannende Aufgabe gefunden zu haben“, erklärt Ibrahim auf Nachfrage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare