Trampolinspringen

Neuer Fitnesstrend in Dülmen: Beim World Jumping die Ausdauer erhöhen

+
Zehn Trampoline stehen für motivierte World Jumper im DJK Fitness zur Verfügung. Voranmeldungen sind daher nötig.

Dülmen. Eine Stunde lang auf der Stelle hüpfen – das klingt erstmal weniger spannend und amüsant. Läuft aber die richtige Musik und ist die richtige Ausstattung am Start, klingt es schon vielversprechender.

DJK-Fitnesstrainerin Dagmar Leuters weiß genau, wie das Trampolinspringen nicht nur Spaß bringt, sondern auch noch die Fitness erhöht: „Es gibt 32 verschiedene Sprünge, die in einer Art Choreografie in einer Stunde umgesetzt werden“, verrät sie den Ablauf ihrer Trainigseinheiten.

Sprungfolge an die Musik anpassen

Dabei macht sich die Fitnesstrainerin im Vorfeld viele Gedanken, die einzelnen Sprungfolgen an die Musik anzupassen: „Nach der Fortbildung war für mich noch nicht Schluss. Gemeinsam mit den anderen Trainerinnen saßen wir oft zusammen, um ein tolles Training zu planen.“

Beim World Jumping wird eine Stunde lang das Mini-Trampolin nicht verlassen. Mit einem Umfang von 1,20 Meter gibt es genügend Platz für die unterschiedlichen Sprünge.

„Sidesteps, Kniehebeläufe, hohe oder schnelle Sprünge. Da gibt es wirklich viele schöne Kombinationensmöglichkeiten“, erklärt Leuters. Für wen der Kurs interessant sein könnte? Eigentlich für jeden, der sich bewegen möchte. „Egal ob Männer, Frauen, jung, alt, fit oder Sportanfänger.

Intensität lässt sich variieren

Dadurch, dass jeder die Intensität anpassen kann, ist der Kurs für jeden geeignet“, ermutigt die Trainerin. „Auch für den Rehakurs können die Trampoline genutzt werden.“

Durch die Federung des Trampolins eignet sich der Kurs für Aufbautrainings. „Durch die Belastung auf dem Mittelfuß verteilt sich die Kraft auf den ganzen Körper. Das Trampolin entlastet die Gelenke durch die Dämpfung, die beispielsweise beim Joggen auf der Straße nicht gegeben ist.“

Training für den ganzen Körper

Das Training ist dabei nicht nur für eine einzige Körperregion gut, sondern für den ganzen Körper. „Arme, Beine, Rücken, Bauch werden allesamt trainiert. Ein perfektes Kraft- und Ausdauertraining“, schwärmt die Trainerin. Muskelkater? Fehlanzeige.

„Zumindest ist mir niemand bekannt, der sich nach dem Kurs über Muskelkater in den Beinen beschwert hätte“, verspricht Leuters. „Höchstens in den Schultern, weil durch die ungewohnte Armbewegung Muskelgruppen beansprucht werden, die eher selten genutzt werden.“

Kurs ist schnell ausgebucht

Interessierte haben beispielweise im DJK-Fitness Dülmen die Möglichkeit, an verschiedenen Zeiten an dem Kursangebot teilzunehmen. „Da wir nur zehn Trampoline haben, ist es nicht verkehrt, sich vorher anzumelden, da der Kurs schnell einmal ausgelastet sein kann“, spricht die Trainerin aus Erfahrung.

Für Mitglieder im DJK-Fitness Dülmen ist der Kurs in der Mitgliedschaft enthalten. Aber auch Nicht-Mitglieder können an dem World-Jumping-Kurs teilnehmen. „Es gibt die Möglichkeit, Zehnerkarten oder auch Einzelkarten zu erwerben, um einfach mal reinzuschnuppern“, so Leuters. Der Preis für eine Zehnerkarte liegt bei 50 Euro; der Preis für eine Einzelkarte liegt bei 6 Euro.

Anmeldungen und Infos gibt es bei der DJK Fitness Dülmen, Telefon (02594) 99647, per E-Mail an info@djk-fitness.de oder unter www.djk-fitness.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare