Neue Wertungsklasse beim Coesfelder Citylauf am 7. Oktober

+
Sven Fels (von links), Thomas Borgert, Uli Kuhlmann, Michael Laukamp und Fabian Dasbach schauten sich die Gegebenheiten vor Ort noch einmal genauer an.

Coesfeld. Die Vorbereitungen laufen seit Monaten. Rund 200 Helfer müssen koordiniert, letzte Herausforderungen gemeistert werden – damit zum Startschuss am 7. Oktober auch alles organisiert ist. Dann findet der 24. Coesfelder Citylauf statt. Der erste Lauf startet um 12.30 Uhr. Michael Laukamp ist Geschäftsführer der DJK Eintracht Coesfeld-VBRS, die das Sportevent organisiert. Er ist optimistisch, was die Vorbereitungen angeht.

„Wir machen das Ganze ja seit 24 Jahren. Da hat man einiges an Erfahrungen gesammelt“, sagt Laukamp. „Trotzdem gibt es immer Neuerungen und Optimierungen.“ So musste sich das Orga-Team in diesem Jahr aufgrund der Baustelle am Schlosspark auf einen gesperrten Streckenabschnitt einstellen. „Für die 1 000-Meter-Läufe ist die Bernhard-von-Galen-Straße gesperrt. Deshalb wird es keinen Rundlauf geben“, erklärt Fabian Dasbach, Leichtathletik-Abteilungsleiter der DJK-VBRS. „Die 1 000-Meter-Läufer nehmen den gleichen Weg zurück.“

Ob die Marktgarage genutzt werden könne, sei aufgrund der Baustelle am Schlosspark noch nicht sicher. Genug Parkalternativen für Läufer und Besucher soll es aber auf jeden Fall geben.

Zu den „Neuerungen und Optimierungen“ zählt in diesem Jahr auch eine neue Wertungsklasse. „Da der Citylauf ein Lauf von Coesfeldern für Coesfelder ist, wollen wir jede Gruppe ansprechen“, sagt Dasbach. Deshalb wird erstmals Coesfelds schnellste Schule gesucht. „Grundschulen und weiterführende Schulen können Schüler gebündelt für den Lauf anmelden. Das ist auch eine gute Möglichkeit, sich als Schule zu präsentieren“, sagt Dasbach, der selbst Lehrer ist. Grundschüler gehen über 1 000 Meter an den Start, Schüler der weiterführenden Schulen können wahrlweise 1 000 oder 5 000 Meter laufen. „Die drei besten Schulen erhalten auch Pokale“, verrät Dasbach. „Und jeder Schüler, der teilgenommen hat, bekommt ein Präsent und eine Urkunde mit der eigenen Zeit.“

Auch für den 4x1-Kilometer-Staffellauf „Vier gewinnt“ können sich in diesem Jahr wieder Läufer anmelden. „Damit wollen wir besonders Kegelclubs, Stammtische und andere Vereins- oder Freizeitteams ansprechen“, sagt Laukamp. Als Gewinne locken 20, 10 und 5 Liter Bier.

Besonders die ehrenamtlichen Helfer sowie die Läufer sind ab 20 Uhr ins Restaurant Haselhoff eingeladen. „Hier wollen wir gemeinsam den Lauf ausklingen lassen“, sagt Dasbach.

Anmeldungen zum 10-km-Lauf, zum Jedermannlauf über 5km (siehe „Zum Thema“), zum 1 000-Meter-Schü-lerlauf und zum Bambinilauf werden auf www.coesfelder-citylauf.de entgegengenommen. Hier gibt es auch Infos zu Startzeiten, Streckenrekorden und Startgeldern. Ehrenamtliche Helfer können sich in der DJK-Geschäftsstelle oder unter Tel. (02541) 8873333 melden. „Wir sind immer dankbar, wenn Interessierte auf uns zukommen“, sagt Dasbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare