„Musical Night“ – 20 Auftritte bei Tanzvernissage der SG am 30. November und 1. Dezember

Zum ersten Mal mit dabei: Die „Flummies“ gehören zu den jüngsten Tanzgruppen und tanzen zu „Mamma Mia“

Coesfeld. „Die Kinder freuen sich sehr auf diesen großen Auftritt“, erzählt Sarah Riedel, die Leiterin der Tanzabteilung der SG Coesfeld. Kein Wunder – die Tänzer gehören zu den jüngsten bei der Vernissage, viele stehen zum allerersten Mal auf der Bühne.

„Bei den Kostümen und der Frisur wird noch fleißig überlegt, aber der Tanz steht schon", so Trainerin Greta Goerges.

Die „Flummies“ tanzen zum Musical „Mamma Mia“ und brauchen ganz besondere Outfits, um dem Original möglichst nahe zu kommen.

„Die Vernissage findet schon zum siebten Mal statt und das Thema ist so gewählt, dass jede Tanzgruppe ein Musical präsentieren kann“, erklärt Riedel.

Fast alle 20 Gruppen der Tanzabteilung der SG Coesfeld werden zur Tanz-Vernissage auf der Bühne stehen – das macht über 200 Tänzer zwischen zwei und über 60 Jahren auf und hinter der Bühne. Die Gruppen sind ganz gemischt, es gibt Leistungsgruppen, Breitensportgruppen, ältere und jüngere. „Für uns ist die Vernissage ein tolles Event, da zum Jahresabschluss noch einmal jede Gruppe auf der Bühne steht und man auch mal die Entwicklung der anderen Gruppen sieht“, so die die 35-Jährige Abteilungsleiterin.

In diesem Jahr geht es um die Welt der Musicals. Von Klassikern, über Disney, Andrew Lloyd Weber, bis zu modernen Hits wird alles vertreten sein.

Aufführungen der Tanz-Vernissage finden am Freitag, 30. November, ab 19 Uhr, sowie am Samstag, 1. Dezember, ab 15 Uhr in der Bürgerhalle statt. Der Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vorher. Für das leibliche Wohl sorgt das Team vom Cafe Central. Im Vorverkauf sind Karten am Dienstag, 30. Oktober, zwischen 18 und 19.30 Uhr und am Sonntag, 11. November, von 11 Uhr bis 12.30 Uhr für 7 Euro (Erwachsene) und 5 Euro (Kinder und Jugendliche) im Tanzstudio an der Franz-Darpe-Straße 3 in Coesfeld erhältlich. Kurzentschlossene können an der Tageskasse/Abendkasse für einen höheren Preis Tickets erwerben. Ein Euro jeder Eintrittskarte geht dabei als Spende an die Tänzer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare