Mit dem Modellflieger durch die Baumberge

Mit dem Modellflieger durch die Baumberge

Nottuln. Flugzeuge des Typ Piper, die mit Loopings und anderen Kunstfiguren durch die Lüfte ziehen. Und das mitten in den Baumbergen. Gemeint sind dabei allerdings nicht die originalen Flugmaschienen, die für Personen erbaut wurden, sondern Modellflugzeuge, die ihren großen Kollegen aber in nichts nachstehen. Denn am vergangenem Wochenende veranstaltete der BMFC-Nottuln ein Modellflug-Treffen für die Interessengemeinschaft des Flugzeugtypes Piper.

Bereits seit 43 Jahren gibt es den Baumberger Modellflug Club (kurz: BMFC) Nottuln. Gegründet wurde der BMFC von den heute ersten und zweiten Vorsitzenden Dieter Feldmann und Thomas Kappenberg. Mittlerweile gehören 70 Mitglieder zum Verein. „Unsere Mitglieder kommen hauptsächlich aus dem Kreis Coesfeld“, berichtet Thomas Kappenberg. „Einige kommen allerdings von weiter her. Aus Wetter (Ruhr), Hattingen und Porta Westfalica hatten wir ebenfalls schon Mitglieder“, ergänzt der erste Vorsitzende Dieter Feldmann.

Neben den beiden Vorsitzenden ist auch der Flugplatz – Modellfluganlage Stockum – des Vereins seit Anfang an dabei. Dadurch entwickelte sich der Flugplatz über die Jahre sogar zum Ausflugsziel. Zu Projekttagen wie der „Waldwoche“, komme beispielsweise der örtliche Kindergarten zum Flugplatz um den Modellflug live mitzubekommen, sagt der zweite Vorsitzende.

Am Wochende war der Flugplatz jedoch das Ziel vieler verschiedener Modellflugpiloten aus NRW und teils ganz Deutschland, die alle mit einem Flugzeugmodell des Typ Piper oder mit Segelflugzeugen, die von einer Piper in die Lüfte gezogen wurden, unterwegs waren. Bereits zum zweiten Mal veranstaltete der BMFC ein Treffen der Interessengemeinschaft Piper auf ihrem Flugplatz in den Baumbergen. „An dem Wochenende sind viele befreundete Modellpiloten hier“, erklärt Thomas Kappenberg.

Die Freundschaften der Modellclubs entstehen über den gegenseitigen Besuch der Vereine und dem dortigen Auftreten als sogenannte Gastpiloten. „Wir besuchen über das Jahr verteilt Vereine als Gastpiloten. am 5. und 6. August fahren wir mit einigen Vereinsmitgliedern sogar bis nach Bayern um einen anderen Modellflugverein zu besuchen“, sagt Dieter Feldmann. Auch Modellfllugtreffen wie das IG-Piper-Treffen werden unter den Vereinen regelmäßig veranstaltet. Das nächste Treffen des BMFC-Nottuln ist das 15. IG-Warbirdtreffen am 19. und 20. August.

Bei den Treffen zwischen den Vereinenn geht es um den gemeinsamen Austausch. Dieser ist auch vereinsintern ein Thema. „Bei uns fliegen verschiedene Modelltypen wie Hubschrauber, Düsenflugzeuge oder Segelflugzeuge. Jeder ist willkommen“, berichtet der zweite Vorsitzende Thomas Kappenberg. „Generell fliegen wir in unserem Verein ja auch zum Spaß und nicht für Wettkämpfe“, so Kappenberg.

Alle Interessierten, die selbst mit dem Modellfliegen starten möchten, können sich bei Dieter Feldmann unter Telefon (02594) 83855 oder bei Thomas Kappenberg unter Telefon (02364) 14151 melden. Weitere Informationen zum BMFC-Nottuln sowie Genaueres zur Anmeldung gibt es auf der Internetseite des Modellflugclubs www.bmfc-nottuln.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare