SF Merfeld vor dem Hattrick: Stadtmeisterschaft am 26. Dezember in der Dreifachhalle.

+
Sie wollen das Stadtmeister-Triple holen: Die Bezirksliga-Kicker der SF Merfeld um Käpt’n Dominik Brocks (r.)

Dülmen. Spannende Derbys, rasante Zweikämpfe und jede Menge Stimmung von der Tribüne: Am 26. Dezember (Zweiter Weihnachtstag) steigt in Dülmen wieder der Budenzauber mit der Stadtmeisterschaft. Dabei kämpfen in der Dreifachturnhalle des Schulzentrums wieder alle Dülmener Fußballvereine um die Fußballkrone in der Halle. Ausrichter der Stadtmeisterschaft ist in diesem Jahr die SG DJK Rödder.

„Wir freuen uns schon auf ein tolles Turnier und hoffen natürlich wieder auf regen Zuspruch der Zuschauer – wie in den letzten Jahren. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren“, so Jürgen Enstrup von der DJK Rödder. Beginn des Turniers ist wieder um 12.30 Uhr, die Spielzeit der Spiele beträgt zweimal neun Minuten mit einer dreiminütigen Pause. „Für die Zuschauer gibt es natürlich auch wieder Kaffee, Kuchen, Glühwein, Kaltgetränke oder Bratwurst vom Grill“, sagt Enstrup. Auch in diesem Jahr gibt beim Turnier wieder einen Security-Dienst, der für die Sicherheit in der Dreifachhalle sorgt. Und auch sportlich ist das Feld hergerichtet. „Schiedsrichter und Mannschaften haben alle zugesagt, wir freuen uns jetzt auf ein faires Turnier.“

Dabei dürfte für den Ausrichter Rödder sportlich nur eine Außenseiterrolle drin sein: Mit Adler Buldern und dem Titelverteidiger Sportfreunde Merfeld, dazu noch Vorwärts Hiddingsel aus der Kreisliga B, wäre ein Weiterkommen schon eine Überraschung. „In der Halle ist aber alles möglich, das haben wir letztes Jahr auch gesehen. Natürlich sind wir gemeinsam mit Hiddingsel die Außenseiter bei dem Turnier, aber auch wir können ja wieder einen guten Tag haben“, blickt Jürgen Enstrup schmunzelnd auf das Turnier.

Etwas anders sind die Ziele hingegen bei Titelverteidiger Merfeld. „Nachdem wir in den letzten beiden Jahren ziemlich erfolgreich waren, wollen wir es in diesem Jahr fortsetzen. Wir treten schon an, um das Ding zu gewinnen und den Pokal dann behalten zu können“, so der Spielertrainer der Sportfreunde, Alexander Möllers. 

Aber auch er kennt die Gefahren bei der Stadtmeisterschaft in der Halle. „Wir sind in der Gruppe sicherlich Favorit, aber auch da können wir es schwer haben, wenn wir nicht konzentriert zu Werke gehen. “ Auch in der Gruppe B ist die Favoritenrolle klar verteilt: Der Bezirksligist TSG Dülmen trifft auf das A-Liga Trio Brukteria Rorup, DJK Dülmen und GW Hausdülmen. Für GW-Coach Güven Sivgin steht bei dem Turnier der Spaß im Vordergrund. „Wir werden beim Turnier den jungen Spielern die Chance geben, sich in der Halle zu beweisen und Spaß zu haben. Das erste Ziel ist es, das Turnier ohne Verletzungen zu überstehen und die Vorrunde zu überstehen.“ Für Roland Nee von der DJK Dülmen soll es eine Steigerung zum letzten Jahr geben. „Wir wollen mehr als den einen Punkt aus dem letzten Jahr holen. Und weiterkommen wollen wir auch schon.“ Das Auftaktspiel bestreiten um 12.30 Uhr der Ausrichter DJK Rödder gegen Buldern. Die Halbfinalspiele werden ab 16.55 Uhr angepfiffen, das Endspiel steigt gegen 18.10 Uhr. Anschließend findet die Siegerehrung in der Halle statt.

Zum Thema:

Turnierablauf

Gruppe A: SF Merfeld, DJK Rödder, Adler Buldern, Vorwärts Hiddingsel Gruppe B: DJK Dülmen, Brukteria Rorup, GW Hausdülmen, TSG Dülmen Zeitplan: Gruppenspiele ab 12.30 Uhr, Endrunde ab 16.55 Uhr, Siegerehrung circa 18.30 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare