„Trainer-Beben“ in Dülmen

Manfred Wölpper wechselt mit Marvin Möllers zur TSG

+
Manfred Wölpper wird Trainer der TSG Dülmen. Marvin Möllers steht ihm voraussichtlich als Co-Trainer zur Seite.

Dülmen / Merfeld. Das ist ein echter Hammer: Nach nur einer Saison bei den Sportfreunden Merfeld wechselt Manfred Wölpper im kommenden Sommer die Farben und kehrt 22 Jahre nach seinem Abschied zu den Blau-Gelben der TSG Dülmen zurück – dahin, wo für ihn alles begann: „Das war dort von 1989 bis 1998 meine erste Trainerstation. Neun Jahre Amtszeit sind für einen Trainer eine lange Zeit – natürlich haben sich über die Jahre tiefe Freundschaften entwickelt und ich habe alles in guter Erinnerung“, erklärt Wölpper seine „Herzensentscheidung“. Marvin Möllers, aktuell bei der TuS Haltern unter Vertrag, wird der neue spielende Co-Trainer.

„Ich verspüre den inneren Drang, dort als Trainer aufzuhören, wo ich auch angefangen habe“, so der 62-Jährige Wölpper. Er betont zudem: „Das war die schwerste (Neujahrs)-Ansprache meiner gesamten Trainerlaufbahn. Es ist keine Entscheidung gegen Merfeld. Das hier ist ein außergewöhnlich familiärer Club – das habe ich so noch nirgendwo erlebt. Hier kann man sich auf jeden verlassen.“ 

Vor seiner Heimkehr zu alter Wirkungsstätte hat „Manni“ mit seinen Sportfreunden auch noch einiges vor: „Erstmal bin ich froh, dass die Jungs mit mir bis Saisonende weitermachen wollen. Wir haben uns das Ziel gesteckt, die beste Merfelder Bezirksliga-Saison aller Zeiten zu spielen, und mir ist auch wichtig, jeden einzelnen Spieler noch individuell ein Stück weiter zu bringen.“ Die TSG Dülmen bekommt außerdem einen spielenden Co-Trainer. Marvin Möllers, der aktuell in der Regionalliga West für die TuS Haltern stürmt, wird Manfred Wölpper zur Seite stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare