Kreisvorstand des Fußballkreises Ahaus/Coesfeld dankte den Ehrenamtlichen in den Sportvereinen

Willy Westphal (dritter von links) ehrte Hermann Piegel (von links), Sven Heuermann, Brigtitta Thies, Mechthild Gloe, Christa Blömker, Helga Domeier, Christian Schultewolter und Monika Hüwe für ihre ehrenamtliche Arbeit in den Sportvereinen

Kreis Coesfeld. Rund 25 Ehrenamtliche folgten der Einladung des Fußballkreises Ahaus/Coesfeld in das Hotel Hermannshöhe nach Legden, die der Kreisvorsitzende Willy Westphal und seine Ehrenamtsbeauftragte Brigitte Reismann ausgesprochen hatten. Zudem wurden auch die Preisträger der drei Aktionen, die der DFB, FLVW und Kreis, für das Ehrenamt ausgeschrieben hatte, bekanntgegeben und gewürdigt. Willy Westphal sprach in seiner Begrüßung den Anwesenden im Namen des Kreisvorstandes Dank und Anerkennung für die aufopferungsvolle und engagierte Arbeit in den Vereinen zum Wohle des Fußball- und Leichtathletiksports aus.

Durch die demographische Entwicklung und die damit verbundenen vielfältigen und auch neuen Aufgaben sind die Anforderungen an die Vereinsmitarbeiter in den letzten Jahren ständig gestiegen. Insofern kommt gerade dem Ehrenamt zukünftig eine besondere Bedeutung zu, das dem zur Folge noch stärker wertgeschätzt werden müsste. Und gerade aus diesen Gründen wurden die Projekte „DFB-Ehrenamt“ und „Junge Fußballhelden“ ins Leben gerufen. Auch der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) unterstreicht durch den jährlich stattfindenden Ehrenamtstag die Wichtigkeit ehrenamtlicher Tätigkeit. 

Aus dem Fußballkreis Ahaus/ Coesfeld nahmen in diesem Jahr Jan Hörsting (SF Merfeld) und Alfred Bohmert (TuS Wüllen) teil. Aber auch für die Leichtathletik hatte der FLVW  das Projekt des Kreisehrenamtssiegers ausgeschrieben. Der Kreisvorstand stellte zum fünften Mal durch seinen Kreisehrenamtstag die Bedeutung ehrenamtlicher Tätigkeit in seinen Vereinen heraus und würdigte das hohe Engagement. 

Diese Wertschätzung durch die Kreisgremien unterstrich dann in seiner Schilderung der letztjährige Kreisehrenamtsträger für das DFB-Ehrenamt Norbert Faulhaber (SW Holtwick). Der Preisträger des letzten Jahres konnte von seinen Erlebnissen und Eindrücken auf den Veranstaltungen des DFB nur Positives berichten und ermutigte die Vereinsverantwortlichen an den Projekten für das kommende Jahr 2019 teilzunehmen.

Die Ehrenamtlichen Hermann Piegel (RW Nienborg), Monika Hüwe und Helga Domeier (beide von der DJK Eintracht Coesfeld) sowie auch Berni Langener (Brukteria Rorup) erhielten für ihre engagierte Tätigkeit die DFB-Ehrenamtsuhr. Kreissieger der Aktion „DFB-Ehrenamt 2018“ wurde Sven Heuermann als Leiter der Fußballabteilung vom VfL Billerbeck. Der Kreisvorsitzende würdigte Heuermann für sein Engagement und seinen schon lang andauernden, vorbildlichen Einsatz zum Wohle des Sports. Gewinner des Ehrenamtprojekts „ Junge Fußballhelden“ war der engagierte Jugendtrainer Stefan Schultewolter (DJK Coesfeld). Als Kreissieger wird er im nächsten Jahr die Reise nach Spanien (Barcelona) antreten. 

Eine weitere Wertschätzung war die in diesem Jahr zum zweiten Mal vorgenommene Ausschreibung für den Ehrenamtssieger im Bereich der Leichtathletik. Christa Blömker, Karen Rotering (beide TV Vreden), Mechthild Gloe (Turo Darfeld), Mechthild Noll (Union Lüdinghausen) und auch Brigitta Thies (TSG Dülmen) sind in den Leichtathletikabteilungen ihrer Vereine feste Größen, die mit einem hohen Engagement ihre Aufgaben erfüllen. Die langjährige Facherfahrung im Bereich der Leichtathletik war auch  ausschlaggebend für die Entscheidung, Brigitta Thies zur Kreissiegerin zu erklären. Sie stellte über lange Jahre ihr Denken und Handeln im Rahmen ehrenamtlicher Tätigkeit zur Verfügung.

Auch im nächste Jahr soll der Kreisehrentag stattfinden, um das Ehrenamt in den Fußball und Leichtathletikabteilungen der Sportvereine herauszustellen, zu würdigen und den Inhabern und Inhaberinnen zu danken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare