Einige Medaillen gewonnen

Karatekas der SG Coesfeld nahmen bei Landesmeisterschaften teil

Trainer Reinhard Oergel (von links):, Luka Hörsting, Jeroen Lanwer, Melina Averkamp, Lena Große-Föller und Nils Ameling waren bei den Landesmeisterschaften in Niederkrüchten.

Coesfeld. Zu Beginn der Herbstferien standen für die Karatekas der SG Coesfeld 06 die Landesmeisterschaften in Niederkrüchten an. Sowohl die Jugend, als auch die Junioren wurden von den Coesfeldern vertreten und stellten sich den landesweiten Gegnern. Bei den Jüngsten gingen Melina Averkamp und Jeroen Lanwer an den Start. Sie kämpften sowohl in der Kategorie Kata (Schattenkampf), als auch in der Kategorie Kumite (Kampf gegen einen Gegner). Die beiden 11-Jährigen trafen auf starke Gegner und mussten sich leider früh geschlagen geben.

Eine Altersgruppe höher sah es für die Coesfelder schon besser aus. Lena Große-Föller und Luka Hörsting traten bei den 12 bis 14-Jährigen an. Auch sie kämpften in beiden Kategorien und zeigten hervorragende Leistungen. Sie schlugen in den Vorrunden jeden Gegner und zogen schließlich ins Finale ein. Hier zeigte Luka einen starken Kumite-Kampf und sicherte sich damit den Vizemeister-Titel. Im Kata-Finale bekam er die drittbeste Bewertung und nahm schließlich die Bronzemedaille entgegen. Auch Lena konnte an ihre guten Leistungen aus den Vorrunden anknüpfen. Im Kumite-Finale sicherte sie sich den zweiten Podestplatz sicherte. Im Kata-Finale lief es ebenfalls gut, allerdings verpasste sie den Sprung auf das Treppchen.

Nachdem er am Vormittag als Trainer den Kindern unterstützend zur Seite stand, trat Nils Ameling am Nachmittag bei den 17 bis 20-Jährigen an. Er musste sich nicht erst durch die Vorrunden kämpfen, sondern stand direkt im Finale. Dort zeigte er eine gute Kata „BassaiDai“, wurde jedoch von Schwarzgurten mit einer höher bewerteten Kata übertrumpft und landete auf dem dritten Platz. Im Kumite sicherte er sich den Titel des Vizemeisters.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare