30 Karate-Talente aus Coesfeld und Billerbeck bei gemeinsamem Turnier

30 Nachwuchstalente zeigten ihr Können vor Publikum

Coesfeld/Billerbeck. Früh Erfahrungen sammeln und sich mit anderen vergleichen – diese Möglichkeit hatten die Karate-Kids der SG Coesfeld 06 und des DJK-VfL Billerbeck am vergangenen Wochenende. Die beiden Dojos richteten zum ersten Mal ein gemeinsames, vereinsinternes Turnier aus. Hierbei sollten die Kinder den Ablauf eines Wettkampfes kennenlernen und ein Gefühl dafür bekommen, wie es ist, vor Zuschauern seine Leistung abzurufen.

In den Kategorien Kihon (Grundtechniken), Kata (Kampf gegen imaginäre Gegner) und Kumite (Kampf gegen einen Gegner) zeigten die Nachwuchssportler ihr Können. Unterteilt wurden die 6- bis 13-Jährigen in drei Gruppen. In der Gruppe der Anfänger belegte der Billerbecker Marian Entrup den ersten Platz. Er zeigte im Kihon eine besonders gute Leistung. Bei den Weißgurten und deren Anwärtern stand Lena Große-Föller oben auf dem Treppchen. Die Coesfelderin gewann vier Kämpfe im Kumite und setzte sich deutlich von ihren Gegnern ab. Bei den Gelb- und Orangegurten (Fortgeschrittene) sicherten sich sowohl Luka Hörsting als auch Jeroen Lanwer den ersten Platz. Jeroen gewann in der Kategorie Kumite, Luka zeigte die besten Leistungen in Kata.

Nach dem sportlichen Wettkampf übernachteten die 30 Kinder gemeinsam in Billerbeck. Bei einem Film ließen die Karatekas den Abend ausklingen. Am Sonntagmorgen, nach einem kurzen Frühstück, fand die Siegerehrung statt. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare