Gruppen für die Stadtmeisterschaft stehen

+
Leon Bredeck (rechts) betätigte sich als „Losfee“, André Schürmann (links) verlas die Auslosung. Im Hintergrund warteten Tobias Kollenberg, Markus Schmitz, Christian Hoffmann und Sven Sandmann gespannt auf die Gruppen.

Dülmen. In besonderem Ambiente auf der Weihnachtsmarktbühne neben der Eisbahn fand am Samstagabend die Gruppenauslosung zur Dülmener Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der Senioren statt. „Wir dachten, es ist spannender, wenn wir die Gruppen öffentlich auslosen“, so André Schürmann, 1. Vorsitzender des diesjährigen Ausrichters DJK Rödder.

Christian Hoffmann, Geschäftsführer der Sportfreunde Merfeld, verfolgte die Ziehung, die Leon Bredeck als „Losfee“ durchführte – diese Ehre wurde ihm als 700. Mitglied der DJK Rödder zuteil –, mit besonderem Interesse. Die Merfelder hatten in den vergangenen Jahren die Titelkämpfe dominiert und den Wanderpokal bereits zu gefühltem Vereinsbestand für den Bezirksligisten werden lassen.

In diesem Jahr treffen die Merfelder in Gruppe A auf Gastgeber DJK Rödder, Liga-Konkurrent Adler Buldern und den B-Ligisten Vorwärts Hiddingsel. In Gruppe B kämpfen derweil die A-Ligisten DJK Dülmen, Brukteria Rorup und GW Hausdülmen mit Bezirksligist TSG Dülmen um den Einzug in die Endrunde. „Natürlich sind wir, wie auch die anderen beiden Bezirksligisten, zunächst als Favoriten zu sehen“, sagt TSG- Fußballabteilungsleiter Tobias Kollenberg. Aber auch die Gastgeber sehen sich nicht chancenlos. „In den letzten Jahren sind wir auch immer in die Endrunde gekommen“, so André Schürmann. Gespielt wird am 26. Dezember ab 12.30 Uhr in der Dreifachhalle des CBG.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare