Siegerehrung in Dülmen und Merfeld 

Grundschüler hatten die Nase vorn beim Nikolauslauf der TSG Dülmen 

+
Auch in diesem Jahr liefen viele Schüler der Dülmener Paul-Gerhardt-Schule (Foto) und der Kardinal-von-Galen-Schule in Merfeld bei dem Nikolauslauf mit.

Dülmen / Merfeld. Aufregung und Freude waren zu spüren, als die Schulleiterin der Paul-Gerhardt Dülmen, Marlies Stork-Schwabe und der Leiter der Leichtathletikabteilung der TSG Dülmen Stephan Gerdemann mit der Siegerehrung des Nikolauslaufes starteten. Im Anschluss ging es dann nach Merfeld zu der Kardinal-von-Galen-Grundschule wo 28 Läufer geehrt wurden.

Denn auch in diesem Jahr sicherte sich die Verbundschule Paul-Gerhardt-Schule/Kardinal-von-Galen-Schule den ersten Platz der teilnehmenden Schulen beim Nikolauslauf, den die TSG im vergangenen Jahr organisierte. Dabei waren nicht nur die Schüler fleißig gelaufen, sondern auch Eltern und Großeltern hatten ihren Teil dazu beigetragen. 135 Schüler und Familienmitglieder der Paul-Gerhardt-Schule traten an. Die Klasse 3c hatte ihre Nase mit 31 gemeldeten Teilnehmern vorn, dicht gefolgt von der 2c, die 22 Läufer an den Start brachte. 

„Die Einnahmen von 2 200 Euro gehen zum zweiten Mal an die Kinderkrebshilfe“, verkündete Stephan Gerdemann. Er selbst nahm schon als Schüler an diesem Lauf teil und ist heute Organisator des Events. Jeder Schüler bekam eine Süßigkeit als Dank für die Teilnahme. Der Höhepunkt der Ehrung war die Pokalübergabe an die Klassensprecher der Gewinnerklasse. Die 3c hat nun einen Wunsch bei ihrer Lehrerin frei. „Er sollte nichts kosten, aber trotzdem Spaß machen“, so Stork-Gerhardt. Schon jetzt ist bei den Schülern der Wille da, beim nächstem Mal weitere Erfolge einzufahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare