Mitglieder des Schalke-Fanclubs „Steht auf

Freude auf das Weihnachtsfest: Fanclub spendet Tannen an Kinderwohnheim

+
Ralf Vieting (Fünfter von rechts) und Florian Kübber (Vierter von links) vom Fanclub „Steht auf“ überbrachten mit Baumhändler Josef Hanses (Dritter von links) die Bäume dem Kiwo.

Dülmen. Seit 13 Jahren fahren Mitglieder des Schalke-Fanclubs „Steht auf“ gemeinsam mit dem Weihnachtsbaumhändler Josef Hanses in der Adventszeit zum Kinderwohnheim (Kiwo) Dülmen, um dort für die einzelnen Wohngruppen Tannenbäume zu überreichen.

„Wir freuen uns, dass wir in der Weihnachtszeit auch etwas Gutes als Schalke-Fanclub tun können. Es ist immer ein schönes Erlebnis, die begeisterten Kinder zu sehen, wenn wir die Bäume abladen“, so Fanclub-Vorsitzender Florian Kübber. In diesem Jahr wurden dem Kinderwohnheim 15 Tannen übergeben. Und auch 2020 soll die Tradition fortgesetzt werden. „Wir fragen immer im Vorfeld beim Kiwo an, wie viele Tannen benötigt werden und stimmen uns dann mit dem Weihnachtsbaumhändler ab, wann wir sie liefern. Auch 2020 wird es Tannen gaben.“ 

Noch bis zum 23. Dezember können beim Weihnachtsbaumhändler Josef Hanses in der Marktstraße Tannenbäume gekauft werden. Und auch „Steht auf“ bleibt dem Dülmener Winter „treu“: Am Samstag, 4. Januar, treten die Schalke-Fans als Vertreter des Sparkassen-Cups bei den Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare