Erfolg im Sportabzeichen-Wettbewerb: Kreis Coesfeld bleibt NRW-Landessieger

+
Christian Overhage (links) und Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr (vorne rechts) mit den Coesfelder Gewinnern.

Kreis Coesfeld. Viele sportliche Erfolge gab es bei der Siegerehrung des Sportabzeichen-Wettbewerbs für Schulen und Sportvereine zu feiern. Bereits zum 25. Mal kürte der Kreissportbund Coesfeld die Sieger in den Kategorien weiterführende Schulen, Berufsschulen, Gesamtschulen, Grundschulen und Sportvereine. „Auch in diesem Jahr kann der Kreis Coesfeld wieder einen großartigen Erfolg vorweisen“, sagt Christian Overhage, Filialleiter der Sparkasse.

Seit elf Jahren steht der Kreis Coesfeld als Landessieger im Sportabzeichen-Wettbewerb an der Spitze Nordrhein-Westfalens. 83 Prozentder Kinder und Jugendlichen besitzen hier ein Abzeichen. „Wenn man elf Mal in Folge so tolle Ergebnisse vorzeigt, ist das schon rekordverdächtig“, so Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr.

Einen großen Anteil am Erfolg tragen die Schulen: „Über 75 Prozent der Sportabzeichen werden dort erworben“, informiert Klaus Becker, Sportabzeichenbeauftragter vom Kreissportbund. Alle Jahre wieder ist die engagierte Arbeit der Lehrkräfte gefragt. „Ohne die Unterstützung wären so viele absolvierte Sportabzeichen nicht machbar“, sagt Schulze Pellengahr.

Das Sportabzeichen hat eine lange Tradition. „Es ist zwar 105 Jahre alt, ist aber jung geblieben und hat sich immer wieder neu angepasst“, sagt Becker. Seine Funktion ist es, die sportliche Aktivität aufrecht zu erhalten, abzufragen und ein Ziel zu bieten, auf das man hinarbeiten kann. Gerade für Kinder sei die Motivation wichtig. „Es ist immer schön zu sehen wie stolz die Absolventen sind, wenn sie ihr Abzeichen in den Händen halten“, so Becker. Seit 14 Jahren ist die Sparkasse Westmünsterland Partner des Sportabzeichen-Wettbewerbs.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.