Engagierte Jugendarbeit: Anja Rottstegge von der BSG Dülmen erhält „Spoju Award“

+
Anja Rottstegge (zweite Reihe, Dritte von links) von der BSG Dülmen erhielt für ihre Arbeit im Nachwuchsbereich den „Spoju Award“, der vom Kreissportbund mit Unterstützung der Sparkasse Westmünsterland verliehen wird.

Dülmen. „Ich finde, dass sie es total verdient hat“, sagt Holger Schmidt, 2. Vorsitzender und Geschäftsführer der BSG Dülmen, freudig. Gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden Ernst Hauff, Judith Wortmann und Jonas Hallekamp vom Kreissportbund sowie Christoph Schrey von der Sparkasse Westmünsterland überaschte Schmidt am Montagabend Anja Rottstegge mit der Verleihung des „Spoju Award“.

Rottstegge wurde für ihr Engagement in der Jugendarbeit der BSG Dülmen geehrt. „Mir fehlen die Worte. Ich habe gar nicht damit gerechnet“, sagte die Geehrte. Selbst kam sie vor zwölf Jahren durch ihren Sohn zum Verein. Heute ist sie viermal in der Woche für die BSG aktiv. Dazu organisiert die Dülmenerin auch Ausflüge oder Bastelnachmittage.

„Das Schönste ist es, die Entwicklung der Kinder zu sehen. Welche Fortschritte sie machen. Und auch das Miteinander. Den Kindern ist es egal, ob in der Gruppe jemand eine Behinderung hat. Sie beziehen jeden mit ein“, berichtet Anja Rottstegge. Glückwünsche zum „Spoju Award“ gab es nicht nur von den Vertretern des Kreissportbundes Coesfeld, sondern auch von der Sparkasse Westmünsterland, die den Preis unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare