Meisterschaft im Dreiband im Vereinsheim Coesfeld

Coesfelder Billardfans

+
Franziska Veit

Coesfeld. Im Dezember 1966 gründeten Jugendliche aus dem Eschgebiet im Restaurant Keull den neuen Billardclub – heute, 53 Jahre später, richtet die Billard Gesellschaft Coesfeld 1966 e.V. die Bundesmannschafts-Meisterschaft auf dem kleinen Tisch im Dreiband aus. Billardfans dürfen sich auf ereignisreiche Tage von Freitag, 21. Juni, bis Sonntag, 23. Juni, freuen.

Gespielt wird mit drei Kugeln: Weiß, Rot und Gelb. „Eine Disziplin für Fortgeschrittene“, betont Kassierer Hubert Hellenkamp. Die Spieler versuchen, ihren Spielball so zu stoßen, dass er die beiden anderen Bälle berührt – die sogenannte Karambolage. Dabei muss die Spielkugel mindestens dreimal eine Bande berühren, erst dann wird ein Punkt gezählt. Und das Besondere am Dreiband? „Dreiband ist eine sehr kreative Disziplin und fordert deutlich mehr Bewegung“, so Hellenkamp. „Das sieht oft spektakulär aus“, verspricht auch Turnierleiter Axel Büscher. Die Coesfelder Billardfreunde fiebern dem Wochenende Ende Juni entgegen, wenn sie die drei weiteren teilnehmenden Mannschaften vom BC Ückendorf, BSG Duisburg und dem Billardclub Dillingen begrüßen dürfen. „Ückendorf ist Titelverteidiger und Favorit“, weiß Hellenkamp.

Das Coesfelder Team, bestehend aus Andreas Niehaus, Carsten Lässig, Theo Peters, Erik Vijverberg und Rob Lambo, darf sich auf das Heimspiel freuen, denn: Jeder Tisch läuft anders und auf einem bereits bekannten Billardtisch zu spielen, kann ein enormer Vorteil sein. Der Eintritt zum Turnier ist frei, Zuschauer sind herzlich willkommen. Am Freitag, 21. Juni, geht es um 16 Uhr los, am Samstag ab 10 Uhr. Am Sonntag findet zur selben Uhrzeit das Finale statt.

Seit der Verein im Jahr 1987 in das neue Vereinsheim an der Osterwicker Straße gezogen ist, nutzen die rund 40 Mitglieder den freien Zutritt zu den Räumlichkeiten regelmäßig, um zu trainieren und gemeinsam zu spielen. Aber auch die Geselligkeit kommt bei Kaltgetränken und Plaudern nicht zu kurz. „Ab 17 Uhr ist eigentlich immer jemand hier“, weiß Büscher. Einmal in der Woche kommen rund zehn Schüler aus dem Nepomucenum ins Vereinsheim, um im Rahmen ihrer Billard-AG Spielpraxis zu sammeln.

Interessierte können immer ab 17 Uhr im Vereinsheim an der Osterwicker Straße 33a in Coesfeld vorbeischauen, sich unter Tel. (02541) 82499 oder per E-Mail an info@bg-coesfeld.de melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare