Vfl Billerbeck empfängt Westfalia Osterwick

Billerbeck/Osterwick. VfL Billerbeck gegen Westfalia Osterwick – diese Begegnung sorgte schon früher in der Bezirksliga für hitzige Duelle. Nun haben sich beide Mannschaften in der A-Liga wiedergefunden und sind beide Kandidaten für die Meisterschaft. Nach einer erfolgreichen Woche mit sechs Punkten aus zwei Spielen ist Westfalia Osterwick um Engin Yavuzaslan bis auf zwei Punkte an den Spitzenreiter Buldern herangerückt. Das Hinspiel der beiden Mannschaften endete 3:1 aus Sicht der Osterwicker. „Billerbeck zeigte ab der ersten Minute eine starke Leistung, es wird mit Sicherheit wieder eine enge Nummer.“ VfL-Coach Steffen Szymiczek dagegen blickt auf eine durchwachsene Saison zurück und findet sich auf dem fünften Tabellenplatz wieder. „Osterwick hatte einfach die bessere Mannschaft gestellt und ist uns noch einen Schritt voraus.“

Ein doppelter 2:0-Erfolg bei Rorup und zu Hause gegen die TSG Dülmen II brachte Yavuzaslan mit seinen Osterwickern wieder auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer Buldern. „Ich wollte eine Reaktion auf das Gescher-Spiel sehen und das haben die Jungs gezeigt. Großes Lob auch an Keeper Janni Wilmer, welcher uns gegen TSG Dülmen im Spiel hielt.“ Auch die Billerbecker machten ihre Hausaufgaben und kamen nach einen 0:1 Rückstand gegen SuS Hochmoor zu einem 4:1-Erfolg auf fremden Platz. „Wir haben wieder sehr viele Chancen liegen lassen – wie schon so oft. Meine Jungs haben aber einen super Willen gezeigt und das Spiel verdient gewonnen.“ Viele Chancen dürfen sie gegen die Osterwicker nicht liegenlassen: Die Westfalia-Elf stellt die stärkste Defensive der Liga.

Die Ausgangslage: Schweres Spiel für beide Mannschaften. Die spielstarken Osterwicker treffen auf eine ebenfalls starke Wundertüte aus Billerbeck. „Das Hinspiel ist mir noch präsent. Wir haben leider nicht die beste Elf stellen können und so mussten wir leider den Kürzeren ziehen, „ beteuerte Billerbeck-Coach Szymiczek. „Gegen so einen Gegner muss einfach alles passen bei uns um zu bestehen. Leider sieht es personaltechnisch dieses Mal wieder nicht besser aus.“ Auf der anderen Seite ein erstaunter Yavuzaslan: „Billerbeck hätte ich nach dem Hinspiel gegen uns viel weiter oben in der Tabelle erwartet, dass verwundert mich. Das Hinspiel war eine enge Kiste, bei dem Billerbeck uns alles abverlangt hat. Billerbecks linke Sahne-Seite aus dem Hinspiel ist noch im Gedächtnis und wir müssen auf alles gefasst sein um zu punkten.“

Das Personal: Gerade in der letzten Woche musste Osterwick drei Verletzungen hinnehmen. Unter der Woche verletzten sich Johannes Sicking und der A-Jugend-Torwart Florian Prause. Dazu kam jetzt noch ein Muskelfaserriss von Florian Göbel. „Es sind bittere Ausfälle, keine Frage. Jedoch ist jeder zu ersetzen und jeder stellt auch die Ansprüche zu spielen. Das sind keine Alibis für Sonntag und auch die jungen hungrigen haben in den letzten Spielen bewiesen, was sie können.“ Auch für die Truppe vom Helker-Berg aus Billerbeck sieht es kadertechnisch nicht so rosig aus. „Durch zahlreiche private Verhinderungen im Hinspiel gegen Osterwick, konnte ich leider nicht die beste Mannschaft aufstellen. In der Woche werden mir wieder leider drei Leute fehlen.“ Bisping, Möllering und Brinkmann werden Szymiczek nicht zur Verfügung stehen. „Bei meiner Jungen Mannschaft muss die Tagesform passen und zudem muss jeder an seine 100 Prozent gehen. Osterwick ist für mich wieder der Favorit.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare