Behindertenhilfe Dülmen versteigert BVB-Sammlerstücke

Der Vorstand der Behindertenhilfe Dülmen e.V. - Thomas Reher, Hans Ramberg, Manfred Ballensiefen und Klemens Segbert (Mitte von links) trafen bei den Werkstätten Karthaus die Fußballfans Thorsten Kranz (außen links) und Blerina Spahija (außen rechts).

Dülmen. Zwei handsignierte Fußbälle und ein BVB-Trikot können ab sofort bei der Behindertenhilfe Dülmen e.V. ersteigert werden.

„Die Dortmunder haben uns die Fanartikel gespendet, damit das eingenommene Geld direkt den Menschen mit Behinderung zu Gute kommt“, so Manfred Ballensiefen, Vorsitzender des Vereins, der gute Kontakte zu den Bundesligisten pflegt. So plant die Behindertenhilfe für den 31. August ein Benefiz-Fußballturnier mit der Traditionself des BVB in Dülmen. 

Bereits 2015 initiierte der Verein ein erfolgreiches Spiel gegen die Traditionself von Schalke 04. Das zu versteigernde Originaltrikot und ein Fußball wurden von den Spielern der aktuellen BVB-Mannschaft unterschrieben. Auf einem weiteren braunen Lederball prangen die Autogramme der Fußballer der Traditionself. 

Das Mindestgebot pro Ball liegt bei 80 Euro und für das beschriftete Trikot bei 150 Euro – noch weit unter dem Marktwert. „Wir freuen uns über viele Gebote. Die Einnahmen gehen zu hundert Prozent an die Gruppen, Einrichtungen und Vereine für Menschen mit Behinderung“, so der Vorstand. Bis zum 20. August können Fußballfans ihr Gebot per E-Mail an ballensiefen@t-online.de abgeben. Bis dahin sind die Sammlerstücke in der VR-Bank Westmünsterland, Westring 30, ausgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare