„Bailandos“ gelingt Aufstieg in die Oberliga

Die Tänzerinnen der Formation „Bailandos“ tanzen in der kommenden Saison in der Oberliga.

Coesfeld. Für die Tanzformation „Bailandos“ der SG Coesfeld stand an diesem Wochenende der vorerst letzte Verbandsligawettkampf an.

Der erste Tabellenplatz und der damit verbundene direkte Aufstieg gelang der sportlichen Gruppe, die damit demnächst in der Oberliga tanzt.

Vor Beginn des Wettkampfes herrschte noch Aufregung pur: Bereits in der vergangenen Saison war der Aufstieg zum Greifen nahe, der letzte Wettkampftag verhinderte diesen Erfolg allerdings. Zudem konnte Trainer und Choreograph Tomekk Jaschinski die Gruppe aktuell aus beruflichen Gründen nur aus der Ferne unterstützen.

Die erste Runde bestritten die „Bailandos“ als siebte Formation. Eine solide Leistung, aber „es war schon mal besser“ wie Elea Tranel ihren Teamkolleginnen mitteilte. Dennoch war der Einzug in das große Finale geschafft. Kurz vor dem finalen Auftritt hallte noch ein letztes Mal der Gruppenruf der Tänzerinnen durch die Halle, zu dem auch SG-Abteilungsleiterin Sarah Dittrich hinzukommt und motivierende Worte an die Mädchen richtet: „Genießt es, gebt alles und bringt mich zum Weinen.“

Der letzte Tanz des Wettkampfs gehört dann den „Bailandos“. Energiegeladen, voller Ausstrahlung und Exaktheit präsentierten sie sich der Jury und dem Publikum. Die Tänzerinnen sprachen von ihrer besten Runde jemals und waren vollkommen zufrieden.

Die Tränen flossen dann vor Erleichterung und Freude bei der Verkündung der Wertung: Der erste Platz und somit der direkte Aufstieg in die Oberliga! Die mitgereisten Familien und Freunde bejubelten die Gruppe und sprachen ihre Glückwünsche aus. „Die ,Bailandos‘ haben sich diesen Durchmarsch absolut verdient“, freute sich auch Dittrich und richtete ihren Dank an Tomekk Jaschinski.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare