André Bertelsbeck zum VfL Senden

+
Im Sommer heißt es Abschied nehmen von André Bertelsbeck als Trainer von Fußball-Landesligist TSG Dülmen, unter anderem von Mario Espeter. Er verstärkt das Trainerteam beim Ligakonkurrenten VfL Senden.

Dülmen/Senden. Dass André Bertelsbeck zum Saisonende als Trainer bei Fußball-Landesligist TSG Dülmen aufhört, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Seit gestern ist nun klar: Im Trainer-Duo mit Rainer Leifken übernimmt er zur Saison 2017/18 den Liga-Konkurrenten VfL Senden.

Beim Training am Dienstagabend informierte Bertelsbeck die TSG-Spieler über seinen neuen Verein. „Wir sind sehr froh, dass Rainer bei uns verlängert hat“, erklärte der Sportliche Leiter Taylan Berik. 

„Da unser Co-Trainer Kamilos Jeyenthira eine einjährige Pause einlegen will, waren wir gezwungen, nach links und rechts zu gucken.“ André Bertelsbeck bringe viel Qualität und Erfahrung mit und sei eine Bereicherung für den VfL. 

Berik geht davon aus, dass es eine Hierarchie auf der Trainerbank geben wird. „Das müssen die beiden aber unter sich klären.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare