Änderungen beim Krombacher Kreispokal

Kreis Coesfeld. Am Wochenende des 29./30. Juli wird es für die Fußballmannschaften des hiesigen Kreises wieder Ernst. Das erste Pflichtspiel der neuen Saison steht auf dem Programm. Von den anstehenden 26 Kreispokalspielen – Vorwärts Lette startet mit einem Freilos – wurden lediglich vier Partien vorgezogen. Das gab Willy Westphal, Vorsitzender des Fußballkreises Ahaus-Coesfeld heute bekannt.

Bereits am Freitagabend (28.7.) eröffnen die Sportfreunde aus Graes gegen DJK Rödder die Pokalsaison, während die Paarungen SF Merfeld – DJK GW Nottuln, Bor. Darup – FC Oeding und SC Ahle – DJK Dülmen auf den Samstag (30.7) vorgezogen wurden. Ansonsten werden die Spiele am Sonntag, den 31.7.2017, ausgetragen.

Kreisvorsitzender und Pokalspielleiter Willy Westphal freut sich auf den Start der Pflichtspielsaison, der für die teilnehmenden Mannschaften eine wesentliche Neuerung bringt. Der Fußballkreis Ahaus/Coesfeld passt seine Durchführungsbestimmungen für die Kreispokalspiele den Regelungen im DFB und FLVW an:

Im Pokalwettbewerb dürfen während der regulären Spielzeit bis zu drei Spieler ausgetauscht werden. Kommt es bei einem Spiel zu einer Verlängerung, erhöht sich die Anzahl der maximal zulässigen Auswechselungen pro Mannschaft von drei auf vier Spieler. Ausgewechselte Spieler können allerdings in allen Pokalspielen auf Kreisebene weiterhin nicht wieder eingewechselt werden.

Eine gute Regelung, finden wohl alle Verantwortlichen des Kreises und in den Vereinen, zumal eine nicht geringe Anzahl von Pokalspielen erst in der Verlängerung entschieden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare