Abschied im Sommer: Osterwick sucht Nachfolger für Engin Yavuzaslan

+
Engin Yavuzaslan (Mitte) hört im Sommer als Spielertrainer bei Westfalia Osterwick auf.

Osterwick. Die Verantwortlichen von Westfalia Osterwick müssen sich ab sofort auf Trainersuche für die kommende Saison begeben. Spielertrainer Engin Yavuzaslan gab seinen Abschied beim Fußball-A-Kreisligisten zum Saisonende bekannt.

„Nach drei Jahren in Osterwick brauche ich eine Veränderung. Der Mannschaft wird ein neues Gesicht definitiv gut tun. Vielleicht auch jemand, der da nochmal eine ganz andere fußballerische Philosophie reinbringt“, begründet Yavuzaslan seinen Entschluss, den er überraschend früh in der laufenden Spielzeit gefällt hat.

„Ich bin mit dem Verein einfach immer eine ehrliche Schiene zusammen gefahren. Das hat den Verein auch ausgezeichnet und dafür bin ich sehr dankbar. Deswegen war ich es nun auch schuldig, dem Verein meine Entscheidung so früh wie möglich mitzuteilen, damit genügend Zeit bleibt, um für die neue Saison zu planen“, betont der Coach. Das kam auch bei Abteilungsleiter Daniel Kramer gut an: „Das spricht einfach für ihn, dass er schon zu frühzeitig mit uns geredet hat“, sagt er – auch wenn Kramer die Entscheidung an sich bedauert: „Es ist schon sehr schade, dass er geht. Er ist sportlich, aber auch als Typ bei allen sehr gut angekommen. Man kann auch wirklich sagen, dass er in unserer jungen Mannschaft jeden einzelnen Spieler ein Stück weiter gebracht hat.“

Nun gehen die Planungen für die Nachfolge auf dem Trainerposten los, für die Kramer schon grobe Vorstellungen hat: „Wir hatten in den letzten Jahren immer einen Spielertrainer und das hat vor Engin auch mit Zoui Allali gut funktioniert. Das heißt natürlich noch nicht, dass das jetzt in Stein gemeißelt ist, aber die Arbeit mit einem Spielertrainer können wir uns weiterhin gut vorstellen“, so Kramer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare