Über 300 Starter in Lette beim Johanneslauf

+
Am Samstagabend gingen insgesamt 302 Läuferinnen und Läufer beim Johanneslauf in Lette an den Start. 106 davon meisterten trotz des warmen Wetters die 10-Kilometer-Strecke.

Lette / Kreis Coesfeld. Sonne satt gab es am Samstagabend für die 302 Läufer beim Johanneslauf in Lette. „Trotz des warmen Wetters und weiterer Veranstaltungen im Kreis Coesfeld sind wir mit der Teilnehmerzahl und dem Ablauf sehr zufrieden“, freut sich Bonimir Dolic, zweiter Vorsitzender der DJK Vorwärts-Lette. Für die passende Abkühlungen bei Hochsommer-Bedingungen sorgten die zahlreichen Helfer auf der Strecke.

Das bereitete auch Läuferin Christiane Terjung eine Freude: „Die Erfrischung zwischendurch tat richtig gut.“ Für die 56-Jährige gehört die Streiflichter-Laufserie schon zur jährlichen Routine. „Ich bin seit den Anfängen dabei“, erklärt Terjung. „Mir gefällt besonders, dass die Läufe in der Nähe sind und man die gleichen Gesichter wiedersieht“, weiß sie die familiäre Atmosphäre zu schätzen. 

Auf der 10-Kilometer-Strecke in Lette belegte sie mit 54 Minuten und 28 Sekunden den zweiten Platz in ihrer Altersklasse und steckt damit einige jüngere Laufkollegen in die Tasche. „Ich mag es einfach, meine Grenzen auszutesten und bin motiviert, mich dem Tempo zu stellen“, erklärt Terjung. Schon als Kind hat sie ihr Hobby gepflegt. Mit 40 Jahren ist sie dann durch ihre eigenen Kinder nochmal richtig gestartet und geht regelmäßig zum Lauftreff am Wildpark (sonntags, 11 Uhr). „Dort findet jeder sein Tempo“, so die Dülmenerin. Sie ist auch für die kommenden Läufe gewappnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare