Letzter Lauf der SL-Laufserie

Entlang der Burgen: 18. Lüdinghauser Stadfestlauf an diesem Freitag

+
Am Freitag gehen die Teilnehmer der Streiflichter Laufserie in Lüdinghausen das letzte Mal in diesem Jahr an den Start.

Lüdinghausen. Noch einmal rennen, noch einmal schwitzen, noch einmal über die Ziellinie rennen. Mit anderen Worten: Es geht zur letzten Etappe der Streiflichter Laufserie. Die Kulisse für den Abschluss bietet die Stadt der zwei Burgen – Lüdinghausen. Beim 18. Stadtfestlauf an diesem Freitag, 13. September, werden wieder um die 1500 Läufer erwartet.

„Mit eingerechnet sind dabei alle Altersklassen in allen Läufen, also auch die Bambinis und Schüler“, weiß Dr. Martin Dabrowski, der den Lauf mitorganisiert. „Bisher haben wir zwar ‘nur’ 500 Voranmeldungen, aber das ist jedes Jahr identisch.“

Durch die Umgestaltung der Stadtlandschaft und der neuen Verbindung zwischen der Burg Lüdinghausen und Burg Vischering gibt es für die Läufer auch etwas für die Augen. „Letztes Jahr war dort noch viel Baustelle zu sehen. Das ist in diesem Jahr anders“, freut sich Dabrowski. Die Strecke bleibt so wie im Vorjahr. Generell läuft die Veranstaltung unter dem Motto: „Alt bewährt sich“. So wird es auch wieder acht Läufe geben, die von 800 Meter Bambinilauf bis zum 10 Kilometer reichen.

Die Startzeiten sehen dabei wie folgt aus:

• Kindergartenlauf: 15 Uhr
• Bambinilauf: 15.15 Uhr
• U10-Kinder: 15.15 Uhr
• U12-Kinder: 15.30 Uhr
• U14-Kinder: 16 Uhr
• 2,5-KM-Lauf 16.40 Uhr
• 5-KM-Lauf 17:10 Uhr
• 10-KM-Lauf 18 Uhr

Die Kinder- oder auch Schülerläufe gehen jeweils über eine Distanz von 1,5 Kilometern. Der 5- und 10-Kilometer- Lauf ist Teil der Streiflichter-Laufserie. Das ist die letzte Gelegenheit, sich für die Wertung zu qualifizieren, sollte noch ein Lauf fehlen.

Ein ganz besonderer Lauf ist es für den langjährigen Moderator des Stadtfestlaufes, Jochen Heringhaus, der das Lüdinghauser Event am Freitag zum letzten Mal begleiten wird. „Wir werden ihn auf jeden Fall gebührend verabschieden“, verrät Dabrowski schon jetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare